Tauschgnom – Bücher suchen ein neues Zuhause

Ihr kennt das auch? Die Regale platzen aus allen Nähten, aber immer wieder reizt ein neues Buchangebot. Ab und an muss man sich dann schweren Herzens doch von einem Weggefährten trennen, aber für die Tonne ist das Buch dann doch zu schade.

Eine Möglichkeit ist das Vertauschen in einer Tauschbörse und nun hoffe ich, endlich die richtige gefunden zu haben: Der Tauschgnom bietet verschiedene Tauschmöglichkeiten, tolle Funktionen und eine nette Community. Und das alles ohne Mitglies- oder Tauschgebühr. Es kommt mir fast so vor als sei mein ehemals so geliebtes Tauschticket wieder auferstanden und das noch mit viel mehr Funktionalität.

(c)Tauschgnom

Nachdem Tauschticket im September 2010 ankündigte, Tauschgebühren einzuführen, setzte eine regelrechte Massenflucht ein, die sorgsam gehüteten Tauschtickets wurden verschleudert und eine wunderbare Community war in Auflösung begriffen. Wer seinem Unmut in dem zugehörigen Forum zu lautstark Luft verschaffte oder andere Tauschbörsen erwähnte, wurde gesperrt und es kursierten gar Gerüchte, dass private Nachrichten (PN) auf Hinweise zu anderen Tauschbörsen gescannt wurden. (Das Nennen anderer Tauschplattformen ist laut AGB verboten.)  Einige für viele attraktive Möglichkeiten wie der 1:1 Tausch (ohne Ticket) und vor allem die Wanderbücher wurden abgeschafft bzw. stark reglementiert. Dies führte im Falle der Wanderbücher dazu, dass die bis dahin sehr aktive Wanderbuchabteilung des Forums komplett lahm gelegt wurde, da diese nur noch über Tickets (also kostenpflichtig) weiter gegeben werden dürfen.

Es startete ein Run auf kostenlose Tauschbörsen wie meinbuch-deinbuch, es kursierten private E-Mails, in denen auf die schnell aufgebaute Tauchbörse Tauschbillet und auf die eigens gegründete Wanderinsel hingewiesen wurde. Viele Tauscher fanden so eine neue Heimat. Aber irgendwie war es eben nicht mehr dasselbe. Bei der einen Tauschbörse kann man ausschließlich Bücher vertauschen und diese auch nur in einer Wertkategorie, was dazu führt, dass aktuellere Bücher nicht in die Tauschregale eingestellt, sondern nur im Forum gehandelt werden. Bei der nächsten kann man zwar alles vertauschen, aber es ist so unübersichtlich, dass es keinen Spaß macht und dafür gibt es gleich 10 Wertkategorien. Aber das ist Geschmackssache.

Mir machte das Tauschen jedenfalls nicht mehr so viel Spaß, auch wenn man hier und da alte Bekannte wiedersah. Nun stapeln sich hier die Bücher und auch die eine oder andere CD oder DVD. Und während nun also in den letzten Wochen der Frust sich breit macht, lese ich  doch tatsächlich in einem Forum einen vorsichtigen Hinweis auf eine andere Tauschbörse. Eine schnell getippte PN verschafft bald Klarheit: Es geht um den Tauschgnom.

Der Tauschgnom wird privat und kostenlos betrieben und es gibt die Tauschbörse seit November 2010. Hier finden sich viele ehemalige Tauschticketler wieder und es macht Spaß zu beobachten, wie die Community und damit auch das Angebot täglich wächst.

Vielleicht treffen wir uns demnächst ja dort wieder?!

©Tintenelfe

Advertisements

Ich freue mich auf eure Kommentare!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger
Die Top100 Literatur-Seiten im Netz
%d Bloggern gefällt das: