Kai Meyer: „Asche und Phönix“ [Lesung]

Da war er wieder: Kai Meyer in Braunschweig.

Ich musste ja schon ein bisschen grinsen, als ich vor einigen Wochen bei der Ankündigung der Lesetour auf Facebook las: „Braunschweig ist ein Muss“. Das liegt wohl auch daran, dass die Lesungen von Kai Meyer in meiner Wahlheimatstadt immer gut besucht sind.

Kai Meyer 2013

So kamen auch am 28.02.2013 wieder mehr als hundert begeisterte Leser und Leserinnen jeden Alters in die Jugendbuchabteilung der Stadtbibliothek, die gemeinsam mit der Buchhandlung Graff zur Lesung eingeladen hatte. Kai Meyer begrüßte  fröhlich die vielen Gäste und wollte gleich anfangen, als ihm einfiel, dass die Gastgeber auch noch ihr Sprüchlein loswerden wollten. Nachdem der Förmlichkeiten Genüge getan wurde, stellte der Autor seinen aktuellen Roman „Asche und Phönix“ vor und las daraus für ca. eine dreiviertel Stunde.

Kai Meyer 2013

Die anschließende Fragerunde war ein kleines Highlight. Kai Meyer nahm sich jede Menge Zeit für die vielen Fragen, die nach anfänglichem Zögern gestellt wurden. So erfuhren wir, dass er gern über schnippische Mädchen schreibt und gerade die Dialoge ihm besonders viel Spaß machen. Reißt es ihn zu sehr mit, dann sind bei der Überarbeitung Kürzungen fällig und auch die Lektorin hat dann wieder zu tun. Es wurden auch Fragen zum Lektorat und der Zusammenarbeit gestellt, ebenso wie zu Mitspracherechten bei Titelwahl und Covergestaltung. 

Die Zuhörer interessierten sich aber auch für frühere Werke des Autors, die Hörbücher und Hörspielbearbeitungen und natürlich wurde auch nach dem aktuellen Projekt „Smile“ gefragt. Hier wollte Kai Meyer aber nicht zu viel verraten. Der Schauplatz klingt aber schon mal interessant.

Anschließend signierte der Autor natürlich gern noch die zum Teil in großen Taschen mitgebrachten gesammelten Werke der Fans und wer nicht ganz schnell vorn stand, musste dann doch noch etwas Geduld aufbringen.

Signatur

Ich freue mich schon auf den nächsten Roman von Kai Meyer, den er dann hoffentlich und ganz bestimmt auch wieder in Braunschweig vorstellen wird.

© Tintenelfe

Advertisements

Ein Kommentar (+deinen hinzufügen?)

  1. Filo
    Mrz 10, 2013 @ 18:03:53

    Klingt nach einer tollen Lesung 😉 Ich freue mich schon auf die Leipziger Buchmesse, da ist die Lesung von Kai Meyer schon fest in meinem Terminplan 😀
    LG Filo

    Gefällt mir

    Antwort

Ich freue mich auf eure Kommentare!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger
Die Top100 Literatur-Seiten im Netz
%d Bloggern gefällt das: