Sarah J. Maas: Throne of Glass – Die Erwählte (1) [Rezension]

Cover >>Throne of Glass 1<<

Inhalt:

Seit der König von Ardalan begonnen hat, die angrenzenden Länder zu erobern und deren Völker zu versklaven, verschwindet die Magie aus Erilea. Grausamkeit, Leid und Angst beherrschen den Kontinent. Celaena Sardothien, stolz und schön, ist mit gerade einmal 16 Jahren die berühmteste Assassinin Ardalans, geheimnisumwittert und gefürchtet. Doch sie wird verraten und findet sich als Sklavin in den Salzminen von Endovier wieder, wo sie unter unmenschlichen Bedingungen ums nackte Überleben kämpft.

Als der Hauptmann der Leibgarde Chaol Westfall die abgemagerte, aber ungebrochene Caelena aus den Salzminen holt, sieht die Assassinin ihre einzige Chance, dem sicheren Tod zu entkommen. Kronprinz Dorian hat sie auserwählt, in einem gnadenlosen Wettkampf gegen 23 kampferprobte Männer anzutreten. Dem Sieger winkt nach einer Zeit als Assassine des Königs die Freiheit. Doch als seltsame, bestialische Morde an den Kandidaten verübt werden und geheimnisvolle, verbotene Zeichen auftauchen, wird die Lage für Celaena bedrohlich und sie beginnt auf eigene Faust zu ermitteln.

Meinung:
Bereits in der vierteiligen Vorgeschichte (ebook bei Fischer) beweist die Autorin ihr Geschick für interessante Charaktere und spannende Handlung. Zu schade, dass man selbst hier auf die Freischaltung der weiteren Teile warten muss. So fehlt dann auch ein Stück in der Handlung, die sich chronologisch sicher besser lesen ließe, da „Throne of Glass – Die Erwählte“ den Ausgang der Vorgeschichte vorweg nimmt.

Mit Celaena Sardothien hat Sarah J. Maas einen wunderbaren, lebendigen Charakter erschaffen, der mir besonders durch seine Widersprüchlichkeit nahe gekommen ist. Einerseits ist die junge Assassinin eitel und arrogant, und sie ist von vornherein überzeugt, dass nur sie den Wettkampf gewinnen kann, obwohl sie nach einem Jahr Strafgefangenenlager körperlich ausgezehrt ist. Andererseits ist sie empfindsam und voller Menschlichkeit und den schönen Künsten zugewandt.

Da sie von Chaol und Dorian weniger als Gefangene als vielmehr mit einer Mischung aus Respekt und Wohlwollen behandelt wird, passt sie sich schnell an die neuen fast schon luxuriösen Bedingungen an. Natürlich entwickelt sich in dieser Dreiecksbeziehung bald eine größere Anziehungskraft, mit der die drei Protagonisten ganz unterschiedlich umgehen. Die Wettkämpfe kommen meiner Meinung nach etwas kurz und werden bis auf wenige Ausnahmen fast schon nebenbei abgehandelt.

Mehr Spannung bietet die Untersuchung der grausamen Vorgänge im Schloss, die Intrigen am Hofe und ein mystischer Auftrag, den Celaena unerwartet erhält. Vieles davon wird sich sicher auch in den Folgebänden noch fortsetzen. Die interessanten Nebencharaktere unterstützen die Handlung und bringen Abwechslung.

„Throne of Glass“ liest sich sehr gut und flüssig. Die Autorin/Übersetzerin schreibt im typisch Fantasy-mittelalterlichen Sprachstil, greift dann aber auch mal daneben, wenn ein Paar „zusammen ist“ oder jemand mit einer Beziehung „Schluss macht“.

Fazit:
Mit „Throne of Glass – Die Erwählte“ ist Sarah J. Maas ein fesselnder, mystischer Fantasyroman mit einem Hauch Romantik gelungen, der eine gut durchdachte Handlung mit interessanten Charakteren vereint. Ich freue mich auf die Fortsetzung und kann es vor allem kaum erwarten, dass der zweite Teil der Vorgeschichte im Oktober freigeschaltet wird.

Ich würde gern 4,5 Tintenfässchen vergeben und runde aufgrund meiner Begeisterung für den ersten Teil der Vorgeschichte auf.

Danke an den dtv-Verlag für das Rezensionsexemplar im Rahmen der tollen und diskussionsfreudigen Leserunde bei Lovelybooks. Es ist immer wieder toll, wenn man ein Buch zusammen liest und man gemeinsam rätseln oder sich auch mal über Charaktere aufregen kann.

© Tintenelfe

5 faesschen

Sarah J. Maas: Throne of Glass – die Erwählte (1)

Cover >>Throne of Glass 1<<Gebundene Ausgabe: 500 Seiten
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (September 2013)
ISBN-10: 3423760788
ISBN-13: 978-3423760782
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Originaltitel: Throne of Glass
Preis: 17,95€ [D]
Verlagsspecial zu „Throne of Glass“
Die Vorgeschichte als ebook gibt es hier.
Advertisements

8 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Trackback: [Rezension] Sarah J. Maas – Throne of Glass 1: Die Erwählte – Babsi taucht ab
  2. Desiree
    Sep 26, 2013 @ 19:47:11

    Ach, das Buch liegt noch auf dem SUB, aber ich krame es jetzt für nächste Woche hervor 🙂 Die Autorin kommt am Samstag übrigens zur Buchmesse habe ich gelesen.

    Gefällt mir

    Antwort

    • Tintenelfe
      Sep 26, 2013 @ 22:53:05

      Ich schaffe es leider erst wieder auf die Leipziger Buchmesse. Muss meine Urlaubstage ja immer für die Kinderbetreuung aufheben und kann damit nicht so um mich schmeißen. – Immerhin geht der letzte noch für Stephen King drauf. 🙂
      Ich wünsch Dir ganz viel Spaß – mit dem Buch und bei der Lesung!!!

      Liebe Grüße
      die Tintenelfe

      Gefällt mir

      Antwort

  3. buchstabentraeume
    Sep 20, 2013 @ 13:22:16

    Je mehr ich über dieses Buch höre, umso mehr will ich es unbedingt lesen. In meiner Bibliothek habe ich es mal als Wunsch angegeben. Hoffentlich wird es bald angeschafft. 😉

    Gefällt mir

    Antwort

Ich freue mich auf eure Kommentare!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger
Die Top100 Literatur-Seiten im Netz
%d Bloggern gefällt das: