Ursula Poznanski: Die Verschworenen (2) [Rezension]

Cover Die Verschworenen
Inhalt:
In der Stadt unter der Stadt finden Ria und ihre Freunde Zuflucht, doch bald zeigt sich, dass auch hier ein Überleben nicht garantiert ist. Während Aureljo seine Rückkehr in die Sphären vorbereitet, sucht Ria nach Jordans Chronik und findet Fragmente, die sie nicht zur Gänze deuten kann.

Als Lichtblick erweist sich in dieser Zeit, im wahrsten Sinn des Wortes, ihre Freundschaft zu Sandor, mit dem sie immer wieder kurze Ausflüge an die Oberfläche unternimmt und dessen Zuneigung ihr täglich mehr bedeutet.
Doch dann wird Sandor Clanfürst, und mit einem Schlag ist alles anders. Ria sieht sich gezwungen, entgegen ihrer ursprünglichen Absicht gemeinsam mit Aureljo in die Sphären zurückzugehen. (Inhaltsangabe vom Verlag)

Meinung:
Der langersehnte zweite Teil „Die Verschworenen“ kann mit seinem Vorgänger „Die Verratenen“ problemlos mithalten. Die Zusammenfassung im Spoilerparadies – sehr empfehlenswerter Blog für alle Fans von Trilogien und Reihen übrigens – hat mit beim Wiederhineinfinden ebenso geholfen wie die immer wieder eingestreuten Erinnerungen Rias, so dass ich mich schnell wieder orientieren konnte.

Ria, Aureljo, Dantarian, Tomma und Tycho müssen sich in den Katakomben des Dornenclans versteckt halten, keinen Tagesmarsch von der Sphäre Vienna 2 entfernt, die noch immer Aureljos dringlichstes Ziel ist. Eintönigkeit bestimmt ihren Alltag, der jeder auf seine Weise zu entfliehen sucht. Tommas Zustand verschlechtert sich zusehends, in gleichem Maße wie ihre Sehnsucht nach der Sonne wächst. Aureljo und Dantarian schmieden Pläne, wie sie sich in die Sphäre schmuggeln können. Tycho streift in den Katakomben umher und Ria verbringt ihre Zeit in der Bibliothek, wo sie erstmals auf Spuren von „Jordans Chronik“ stößt. Von den Clankämpfen, die an der Oberfläche toben, bekommen sie wenig mit, doch offensichtlich tun die Sentinels noch immer alles, um ihrer habhaft zu werden.

So eintönig wie sich der Alltag unter der zerstörten Stadt liest, so erging es mir anfangs auch mit dem Buch. Doch mit den ersten Entdeckungen Rias steigt die Spannung und ich wollte mit ihr gemeinsam herausfinden, was nun eigentlich hinter der Verschwörung steckt und was es mit „Jordans Chronik“ auf sich hat.

Gewohnt flüssig und sprachlich gewandt beschreibt Ursula Poznanski wieder aus der Sicht Rias die Veränderungen, die in der Gruppe vor sich gehen, aber auch den Druck, unter dem sich die einzelnen Charaktere verändern. Die zarten Bande, die sich zwischen Ria und Sandor bereits im ersten Teil angedeutet hatten, werden auf leise und unaufdringliche Weise vertieft. Dabei driftet die Autorin nie ins Kitschige ab und die Liebesgeschichte bleibt tragend, aber dezent. Wie nebenbei werden auch endlich Hintergründe zur „Langen Nacht“ deutlicher und ich ahne, welches Ereignis Ursula Poznanski zu diesem Setting inspiriert hat.

Ursula Poznanski versteht es, geschickt kleine Hinweise zu streuen, die vorerst unbedeutend erscheinen und am Ende ihren Platz im großen Ganzen einnehmen. Von dem, was Ria herausfindet, war ich so überwältigt, dass ich es kaum fassen konnte. Ich brauchte auf jeden Fall Rias Hilfe, um die Puzzleteilchen richtig zusammenzusetzen und bin sehr gespannt, wie es nun mit diesem Wissen im Hintergrund weiter geht.

Wieder gelingt es der Autorin das Buch zu einem befriedigenden Ende ohne bösartigem Cliffhanger zu bringen und dabei die Spannung und Erwartung auf den Abschluss ihrer Trilogie hoch halten.

Fazit:
Eine in sich stimmige, gut durchdachte Fortsetzung, die die Spannung hält und den Scharfsinn und die Beobachungsgabe des Lesers herausfordert.

5 Faesschen

Ursula Poznanski: Die Verschworenen (2)


Cover Die Verschworenen

Gebundene Ausgabe: 464 Seiten
Verlag: Loewe Verlag; Auflage: 1 (16. Oktober 2013)
ISBN-10: 3785575475
ISBN-13: 978-3785575475
Preis: 18,95 € (D)

Autorenseite
Leseprobe

Die Trilogie

  1. Die Verratenen
  2. Die Verschworenen
  3. ??? (erscheint voraussichtlich Ende 2014)
Advertisements

14 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Katja
    Apr 13, 2014 @ 12:31:16

    Danke für deine Empfehlung. Der erste Teil hat mich so mitgerissen, dass ich echt froh war gleich weiterlesen zu können. Nun heißt es warten … auf Teil 3 🙂

    Gefällt mir

    Antwort

  2. hedwigdashuhn
    Dez 28, 2013 @ 00:26:37

    Ich schließe mich Ihrer Meinung zu dem Buch weitestgehend an und verbeuge mich vor Ihrer Fähigkeit eine Rezension zu verfassen ohne auch nur das kleinste Fitzelchen zu spoilern.
    Allerdings finde ich das Ende des Buches etwas unbefriedigend, weil es für meinen Geschmack zu offensichtlich ist was im dritten Band folgen wird. Rias Aufgaben für den Abschlussteil sind relativ klar definiert: ich sehe kaum Spielraum für große Überraschungen, wie sie Frau Poznanski in den vorhergehenden Teilen gelungen sind. Sollte ich mich aber irren und Frau Poznanski schmeißt sämtliche bisherigen „Erkenntnisse“ (die Anführungszeichen sind Symbole meiner diesbezüglichen Hoffnung) wieder über Bord, werde ich mich selbstverständlich tief bewegt vor ihrem Genie niederknien. Ich warte gespannt auf den nächsten Teil.
    MfG hedwigdashuhn

    Gefällt mir

    Antwort

  3. Aleshanee
    Nov 18, 2013 @ 18:20:47

    Ich hab das Buch „Saeculum“ von ihr auf meiner WuLi. Wenn mir das gefällt, hab werd ich sicher noch mehr von ihr lesen 😉

    Gefällt mir

    Antwort

    • Tintenelfe
      Nov 18, 2013 @ 19:03:04

      Ich hatte zuerst „Erebos“ gelesen und war vollkommen geplättet.
      Bei „Saeculum“ hatte ich fast einen Herzinfarkt bekommen – allein im Wohnzimmer bei Sturm, draußen wogten die Büsche und irgendwann gab es einen lauten Knall. Am nächsten Tag stellte heraus: Der Weihnachtsbaum auf dem Wendehammer war umgefallen (nichts passiert).
      Ich hatte seitdem nie wieder eine solche passende Atmosphäre beim Lesen.

      Gefällt mir

      Antwort

  4. buchstabentraeume
    Nov 18, 2013 @ 10:42:12

    Ich fand dieses Buch auch einfach nur großartig. Endlich bekommt man auch einige Antworten auf die vielen, vielen Fragen. Und gleichzeitig stellen sich neue Fragen. Es ist einfach sooo spannend und ich bin total gespannt auf Teil 3!

    Gefällt mir

    Antwort

Ich freue mich auf eure Kommentare!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger
Die Top100 Literatur-Seiten im Netz
%d Bloggern gefällt das: