Maggie Stiefvater: Wen der Rabe ruft (1) [Rezension]

„Es gibt nur zwei Gründe, warum eine Nicht-Sehende am Vorabend des Markustags einen Geist erblickt, Blue. Entweder du bist seine wahre Liebe … oder du hast ihn getötet.“
Cover >Wen der Rabe ruft<
Inhalt:
Jedes Jahr im April empfängt Blue die Seelen derer, die bald sterben werden, auf dem verwitterten Kirchhof außerhalb ihrer Stadt. Bisher konnte sie sie nur spüren, nie sehen – bis in diesem Jahr plötzlich der Geist eines Jungen aus dem Dunkel auftaucht. Sein Name lautet Gansey, und dass Blue ihn sieht, bedeutet, dass sie der Grund für seinen nahen Tod sein wird.Seit Blue sich erinnern kann, lebt sie mit der Weissagung, dass sie ihre wahre Liebe durch einen Kuss töten wird. Ist damit etwa Gansey gemeint? (Klappentext)
Es ist schon eine Weile her, dass ich einen Leseeindruck zu „Wen der Rabe ruft“ geschrieben und seitdem auf die Gelegenheit, das Buch in der Bücherei zu ergattern, gewartet habe. Nun endlich konnte ich das ganze Buch lesen und fiebere dem nächsten Band der vierteiligen Reihe entgegen.
Blue Sargent, die aus einer Familie von Wahrsagerinnen stammt, verfügt über die Gabe, beim Kontakt mit der Geisterwelt als „Verstärker“ zu dienen. Wenn sie anwesend ist, gelingt es, die Schicht zur übersinnlichen Welt dünner zu machen. Nur einmal sieht sie selbst einen Geist und das kann laut ihrer Tante nur einen Grund haben: „Entweder du bist seine wahre Liebe … oder du hast ihn getötet“.
Schon bald findet Blue heraus, dass der Junge Gansey, dessen Geist sie auf dem Friedhof traf, ein Schüler der Aglionby Academy ist, einer Privatschule für die Söhne reicher Eltern, für die die einheimischen Jugendlichen von Henrietta nur wenig übrig haben. Doch die Raven-Boys, wie sie wegen des Schulemblems genannt werden, haben auch mit Problemen zu kämpfen, die sich nicht immer mit Geld lösen lassen.
Die Clique um Gansey ist dem Geheimnis der Ley-Linien auf der Spur und vor allem Gansey ist wie besessen auf der Suche nach dem walisischen Helden Glendower, dessen Rückkehr ihm alles bedeutet. Als Blue sich auf das Abenteuer mit den Jungen einlässt, lösen sie eine Lawine von Ereignissen aus, die sich nicht wieder stoppen lässt und mehr Geheimnisse enthüllt als die Jugendlichen erfahren wollten.
Maggie Stiefvater gelingt ein wunderbarer Mix aus Realität und Fantasy, die aufgrund der Verflechtung mit tatsächlichen Mythen und dem anschaulichen Kleinstadtsetting oft vergessen lassen, dass es sich eigentlich um einen Fantasyroman handelt. Selbst die Latein sprechenden Bäume auf der Ley-Linie bekommen durch die Verbindung zu den Schulstunden eine glaubwürdige Verknüpfung.
Die Charaktere sind lebendig und echt, auch wenn ich anfangs etwas Schwierigkeiten damit hatte, die Raven-Boys auseinander zu halten. Doch je mehr man über sie erfährt desto mehr schälen sie sich aus ihrer Einheitsschulkleidung und zeigen ihre wahren Charakterzüge, die sie unverwechselbar machen. Blue ist ein starkes Mädchen, das sich nicht die Butter vom Brot nehmen lässt. Mit Elan setzt sie sich über die Warnungen ihrer Mutter und Tanten hinweg und stürzt sich in ein Abenteuer, von dem sie ahnt, dass es aufgrund der Prophezeiung nicht gut ausgehen kann.
Mit wechselnden Erzählperspektiven, die einen tieferen Einblick in das Gefühlsleben der Jugendlichen erlauben, und lebendigem, ausdruckvollem Sprachstil verzaubert Maggie Stiefvater und entführt den Leser in eine mystische Welt voller Geheimnisse. Die Beziehungen der Hauptfiguren sind feinfühlig gezeichnet und es ist erfreulich, dass die Geschichte nicht in eine seichte Herzschmerz-Teenie-Liebesgeschichte mündet.
Besonders faszinierend fand ich meine anschließenden Recherchen zu den Ley-Linien und Owen Glendower (Owain Glyndŵr). Auch gibt es eine ehemalige Kirche, das Glendower House in einem Ort namens Monmouth – Monmouth Manufacturing nennt Gansey seine Unterkunft.  Glendower hatte übrigens eine Tochter namens Jane – Zufall?

„Wen der Rabe ruft“ ist der erste von vier Bänden.

© Tintenelfe

5 Faesschen

Maggie Stiefvater: Wen der Rabe ruft (1)

Gebundene Ausgabe: 460 SeitenCover >Wen der Rabe ruft<
Verlag: Script5 (9. Oktober 2013)
Originaltitel: The Raven Boys
ISBN-10: 3839001536
ISBN-13: 978-3839001530
Preis: 18,95€ [D]

Mehr Infos zu Buch und Autorin unter: www.maggiestiefvater.de

Die Tetralogie (The Raven Cycle)

  1. Wen der Rabe ruft (Oktober 2013) – Originaltitel: The Raven Boys
  2. The Dream Thieves (2013) – englisch
Advertisements

16 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. KreaMa
    Jan 26, 2014 @ 19:46:10

    Das hört sich nach einem Buch für mich an. Danke für die tolle Rezi!

    Gefällt mir

    Antwort

  2. Filo
    Jan 25, 2014 @ 22:01:34

    Toll dass dir das Buch so gut gefallen hat 🙂 Ich liebe ja Maggie Stiefvaters Schreibstil und „Wenn der Rabe ruft“ klingt so interessant, dass ich es definitiv bald lesen muss. Deine Rezi macht mich jetzt jedenfalls noch neugieriger^^

    Liebe Grüße,
    Filo

    Gefällt mir

    Antwort

  3. Buchschätzerin
    Jan 25, 2014 @ 20:50:00

    Liebe Tintenelfe,
    Ich habe doch gewusst, dass dir das Buch gefallen wird! 😉
    LG von der Buchschätzerin

    Gefällt mir

    Antwort

  4. lesenundmehr
    Jan 25, 2014 @ 02:06:04

    Tolle Rezi, danke dafür! Ich sollte meine Blogbesuche stark reduzieren…. die sind nicht gut für meinen Geldbeutel 😉

    Gefällt mir

    Antwort

    • Tintenelfe
      Jan 26, 2014 @ 19:40:53

      Das Buch lohnt sich aber! Oder guck, ob Du es nicht auch in der Bücherei bekommst.
      Ich fänd es jedenfalls schade, wenn Du mich nicht mehr besuchen kommst. 😉

      Gefällt mir

      Antwort

      • lesenundmehr
        Jan 26, 2014 @ 23:05:14

        Ach, mich wirst Du so schnell nicht los 😉

        Eine Bücherei ist für mich keine Option. Viele Bücher sind für mich „haben will“, und in der Bücherei müsste ich sie ja wieder zurück geben… :-/

        Gefällt mir

      • Tintenelfe
        Jan 27, 2014 @ 12:34:24

        *seufz* Ich würde es auch gern haben wollen, aber da inzwischen viele Bücher schon neben den Regalen gestapelt sind und wir keine neuen aufstellen können, bliebe nur der Dachboden. Keine echte Alternative.
        Vielleicht kaufe ich es mir, wenn Band 2 rauskommt. Bis dahin wird der SUB abgebaut und vertauscht.

        Gefällt mir

  5. Anja
    Jan 24, 2014 @ 09:52:04

    Absolut tolle Rezension, besonders deine Rechercheergebnisse verblüffen mich. So weit bin ich gar nicht gekommen ^^. Freut mich natürlich, dass es dir gefallen hat. Ich warte gespannt auf den zweiten Teil.

    LG
    Anja

    Gefällt mir

    Antwort

  6. Aleshanee
    Jan 24, 2014 @ 08:18:43

    Oh, schöne Rezi, da freu ich mich schon sehr drauf! Mich hat ja die „Wölfe“-Trio von ihr schon so begeistert!!!

    Die Musik im Trailer find ich auch sehr stimmig und macht total neugierig!
    Werd allerdings noch ein bisschen damit warten, damit die Zeit bis zu Band 2 nicht so lang ist 😉

    GLG Aleshanee

    Gefällt mir

    Antwort

  7. Silvia Systeco
    Jan 23, 2014 @ 17:14:45

    Bei den sprechenden Bäumen musste ich auch erst an Der Herr der Ringe denken…
    Top Rezension, ich denke das ich viel Spaß mit dem Buch haben werde. Hab es nämlich gerade bestellt 😛

    Danke für den Tip und Liebe Grüße
    Silvia

    Gefällt mir

    Antwort

    • Tintenelfe
      Jan 29, 2014 @ 15:07:06

      Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen und ich hoffe, es gefällt dir genauso gut wie mir!

      Liebe Grüße
      die Tintenelfe
      (Dein Kommi war im Spam-Filter gelandet, sonst hätte ich schon früher geanwortet. :-))

      Gefällt mir

      Antwort

  8. Evanesca Feuerblut
    Jan 23, 2014 @ 16:36:42

    Sprechende Bäume? Irgendwie macht mich deine Rezi doch sehr, sehr neugierig auf das Buch… 😀 Vielleicht komme ich irgendwann dazu, es zu lesen.

    Gefällt mir

    Antwort

Ich freue mich auf eure Kommentare!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger
Die Top100 Literatur-Seiten im Netz
%d Bloggern gefällt das: