Monatsrückblick Mai [Statistik] [Challenges]

Es wird mal wieder Zeit für eine Monatszusammenfassung. Da ich ja seit Anfang Mai im Mutterschutz bin, habe ich tatsächlich recht viel und nach Lust und Laune gelesen. Allerdings habe ich inzwischen meine Challenges völlig aus den Augen verloren.

 

Cover - Das Pubertier (c) Rowohlt Verlag Cover (c) Diogenes VerlagCover Cover (c) Knaus VerlagKlammroth (c) LuebbeCover (c) Mira VerlagCover Mit zwei Pampelmusen... (c) Heyne VerlagCover Prinzessin oder Erbse (c) Heyne Verlag)Cover Goldmarie auf Wolke 7 (c) Arena Verlag

Rezensionen

Jan Weiler: Das Pubertier

Anthony McCarten: funny girl

Catherine Fisher: Sapphique – Fliehen heißt leben (2)

Jo Baker: Im Hause Longbourn (Rezensionssperre bis September 2014)

Isa Grimm: Klammroth

Melissa Darnell: Herzblut – Wenn die Nacht stirbt (3)

Tina Wolf: Mit zwei Pampelmusen auf den Himalaya

Jana Voosen: Prinzessin oder Erbse?

Gabriella Engelmann: Goldmarie auf Wolke 7

Die gelesenen Bücher waren immerhin alle so gut, dass ich keines abgebrochen habe. Neu entdeckte Autoren sind Anthony McCarten, Jo Baker, Isa Grimm und Tina Wolf.

Das absolute Highlight war

Cover (c) Knaus Verlag

Die größte Enttäuschung, da hatte ich einfach mehr erwartet.

Cover Goldmarie auf Wolke 7 (c) Arena Verlag

 Logo SuB-AbbauLogo Reihen-Abbau

 

Meine beiden Challenges habe ich in den letzten Monaten komplett aus den Augen verloren. Dafür hatte ich einfach zu wenig Zeit zum Lesen. Aus der Reihen-Abbau-Challenge steige ich daher aus, sie ist sowieso demnächst beendet. Die SuB-Abbau-Challenge werde ich aber weiterhin im Auge behalten. Da ich keine Rezensionsexemplare mehr annehme, kann ich mich ja demnächst mal darauf konzentrieren.

Lesekreise im Mai

Cover So finster, so kalt (c) Droemer Knaur VerlagDer Buchclub diskutierte über „So finster, so kalt“ von Diana Menschig (Rezension). Es war das erste Mal, dass wir einen Roman dieser Art gemeinsam gelesen haben und auch wenn wir erst dachten, dass ein „Schmöker“ kaum Diskussionspotential hat, so haben wir doch sehr ausgiebig darüber sprechen können. Wir waren uns einig, dass es ein tolles Buch für gemütliche Leseabende ist, auch wenn es den einen oder anderen Kritikpunkt gab und einige Fragen offen blieben.

 

Cover (c) Diogenes VerlagBei den Buchschätzern haben wir zuletzt „Funny Girl“ von Anthony McCarten (Rezension) gelesen, der mir bis dahin leider noch nicht bekannt war. Sein Roman über eine muslimische Comedian, die mit ihrer Burka Tabus bricht und den Finger in die Wunden ihrer ethnischen Gemeinschaft legt, hat uns einen spannenden Diskussionsabend beschert, der von einem leckeren Pilz-Lauch-Gericht untermalt war. Trotz aller vorherigen Diskussionen, ob die selbstgesammelten Steinpilze uns vielleicht eine böse Überraschung bescheren würden, ging es uns auch am nächsten Tag noch außerordentlich gut.

Der Bücherstammtisch mit den Kolleginnen wurde leider auf Juni verschoben. Dafür haben wir ein neues Mitglied gewonnen und freuen uns, dass mit Elke demnächst noch mehr Lesenswertes vorgestellt werden wird. Sie hatte sich aufgrund des Artikels in der „Freundin“ bei mir gemeldet und genau eine solche Runde gesucht.

Für Juni wünsche ich Euch allen spannendes Lesefutter und genug Sonnenschein, um es draußen zu genießen. Hier wird es ein wenig ruhiger zugehen. Einige Rezensionen sind schon geplant und vielleicht kommt ja bis zu Purzelchens großem Auftritt noch etwas dazu.

Alles Liebe

Eure Mona

Advertisements

9 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Evanesca Feuerblut
    Jun 01, 2014 @ 20:44:33

    Ich küre mein Top-Buch des Monats immer im „Booklover“-Forum. Muss aber noch überlegen, was es für mich dieses Mal ist…

    Gefällt mir

    Antwort

    • Tintenelfe
      Jun 04, 2014 @ 10:08:41

      Eigentlich schade, dass auf Eurem Blog nicht so richtig Platz für Bücher ist. Dann würde ich das viel mehr mitkriegen. Ich merke, dass ich inzwischen forumsmüde bin. Früher habe ich die meiste PC-Zeit in (Bücher-) Foren verbracht.

      Gefällt mir

      Antwort

      • Evanesca Feuerblut
        Jun 04, 2014 @ 10:14:43

        Platz für Bücher schon, aber eben nicht direkt in Form von Rezensionen. Wir picken uns einen Aspekt raus und analysieren ein Buch, einen Film oder ein Spiel danach.
        Bei Rezensionen kann ich mich meist gar nicht so lang fassen, wie man es in Buchblogs gewohnt ist ^^
        Aber wann immer ich ein passendes neues Buch finde, schreibe ich eine Fallstudie.

        Gefällt mir

  2. Buchschätzerin
    Jun 01, 2014 @ 20:32:22

    Liebe Tintenelfe,
    Respekt für die Leseleistung! Ich habe das nicht mal im Urlaub geschafft. 🙂
    Ich bin gespannt, wie Longbourn sich liest. Ich werde es wohl doch im Original lesen.
    Ich habe im Urlaub ein ganz tolles Buch gelesen. Es heißt „We were liars“.
    Leider gibt es das noch nicht auf deutsch, sooo toll! Eine Familiengeschichte aus Amerika. Eine reiche Familie besitzt eine Insel gegenüber Cape Cod, auf der sich im Sommer alle Familienmitglieder treffen. Das Hauptfigur, ein junges Mädchen von 16 Jahren, hat dort einen Unfall, an den sie sich nur noch teilweise erinnern kann. Sie versucht nach und nach zu klären, was geschehen ist.
    Ich war geplättet, habe gelacht und geweint, das wäre genau das Richtige für Dich!
    Ich denke an Dich und hoffe, dass es dir und Purzel gut geht! Liebe Grüße von der Buchschätzerin

    Gefällt mir

    Antwort

    • Tintenelfe
      Jun 04, 2014 @ 10:05:55

      Liebe Buchschätzerin,

      wie schön, dass Du wieder da bist! Das Buch klingt wirklich gut und ich werde es mir mal auf die Merkliste setzen – auf Englisch ist es mir doch zu anstrengend. Ich kann meine Lesezeit gerade total genießen und von mir aus kann das Purzelchen gern noch bis Ende nächster Woche drin bleiben, dann kann ich nochmal mit zum Buchschätzer-Abend kommen.
      Jetzt fahre ich aber gleich mal zu Graff und hole mir „Vernichtet“ – es ist endlich da!

      Liebe Grüße
      Mona

      Gefällt mir

      Antwort

  3. Ela´s Büchertruhe
    Jun 01, 2014 @ 20:23:55

    Ui,
    Goldmarie auf Wolke 7, subt bei mir noch 🙂
    Von Klammroth scheinen ja viele zu schwärmen 🙂
    LG Ela

    Gefällt mir

    Antwort

  4. Aleshanee
    Jun 01, 2014 @ 14:09:41

    Huhu!
    Du weißt ja, dass ich von Sapphique total begeistert war – ist mein Monatshighlight im Mai! Von Klammroth war ich doch etwas enttäuscht. Hatte mir da doch etwas gruseligeres erwartet.
    „Im Hause Longbourn“ kenn ich noch gar nicht, das werde ich mir mal näher ansehen ^^

    Liebste Grüße, Aleshanee

    Gefällt mir

    Antwort

Ich freue mich auf eure Kommentare!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger
Die Top100 Literatur-Seiten im Netz
%d Bloggern gefällt das: