Alice Golding: Gesucht: Traummann mit Ente [Rezension]

Cover Traummann mit Ente

Inhalt:
So schwer kann es doch nicht sein, einen Roman zu schreiben! Und dann erst der Ruhm und das Geld! Die Hotelrezeptionistin Valerie ist überzeugt davon, dass ihr neues Leben als erfolgreiche Autorin nur wenige Augenblicke entfernt liegt. Enthusiastisch schreibt sie darauf los. Als sie ihrem Ente fahrenden Traummann Erik begegnet, erzählt sie ihm, dass sie Schriftstellerin sei. Doch dann zeigt Eriks Freund, ein bekannter Verleger, Interesse an dem entstehenden Roman und stürzt Valerie in Verlegenheit. Wenn sie doch nur schon mehr als drei Sätze geschrieben hätte! Nun ist guter Rat teuer, doch Valerie ist unbeirrbar und hat da auch schon eine Idee…

Alice Golding ist mit ihrem witzigen Chicklit-Roman ein Feuerwerk aus schlagfertigem Humor und originellen Ideen gelungen. Ich habe lange nicht mehr so viel und laut beim Lesen gelacht. Es ist einfach zu komisch, wie Valerie sich blauäugig ins Schreiben stürzt und dabei von einer amüsanten Situation zur nächsten gerät. Dabei ist sie immer herrlich authentisch, und man nimmt ihr ihre Unwissenheit und Arglosigkeit bedingungslos ab. Valeries Nachbarin Rosina, die einem merkwürdigen Gewerbe nachzugehen scheint, eine kuriose Autorengruppe und der tägliche Wahnsinn im Hotel, in dem sie arbeitet, würzen die Geschichte und sorgen für jede Menge herzhafter Lacher.
Natürlich werden auch Liebe und Romantik groß geschrieben. Erik ist ein echter Traummann, bei dem man sich unwillkürlich fragt, warum der denn noch als Single durch die Gegend läuft. Bodenständig, humorvoll und gutmütig bildet er das perfekte Gegenstück zur quirligen, fantasievollen Valerie.

Alice Golding überrascht mit witzigen Ideen und einer Menge Situationskomik, ohne dabei den Bogen zu überspannen. Dabei spielt sie gekonnt mit Klischees. So darf auch der in der chick-lit-Literatur allgegenwärtige schwule beste Freund nicht fehlen, der idealerweise gerade selbst Liebeskummer hat. Valerie selbst ist natürlich der typische, kumpelhafte Tollpatsch, der sich liebenswert von einem Fettnäpfchen zum nächsten hangelt. Sehr sympatisch fand ich dabei, dass sie kein einziges Mal vor dem Spiegel steht und über ihre Figur jammert. Die Autorin überzeugt mit ihrem vergnüglich-leichten Schreibstil und einem guten Gespür für heitere Situationen und liebenswerte Charaktere.

Wer sich also von dem märchenhaft schönen Cover von „Gesucht: Traummann mit Ente“ angesprochen fühlt, kann beherzt zugreifen und sich sicher sein, ein unterhaltsames Buch mit hohem Spaßfaktor zu lesen. Ich für meinen Teil hoffe, dass es schon bald Nachschub für meine Lachmuskeln und natürlich auch fürs Herz gibt.

© Tintenelfe

Die Autorin:
Alice Golding ist das Pseudonym von Ivonne Keller, deren spannender und ein wenig ungewöhnlicher Roman „Hirngespenster“ (Rezension) gerade als Taschenbuch bei Droemer Knaur erschienen ist. Ihr neuer Roman „Lügentanz“ erscheint am 15. Dezember 2014 ebenfalls bei Droemer Knaur.

5 Faesschen

Alice Golding: Gesucht: Traummann mit Ente

Cover Traummann mit EnteFormat: Kindle Edition
Dateigröße: 390 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 214 Seiten
Preis: € 2,99 (Stand: 29.08.2014)

kaufen

Die Ausgabe als Taschenbuch ist in Planung, ebenso wie die Möglichkeit, das Buch in anderen Shops zu erwerben.

Advertisements

22 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Trackback: [ebook-Buchbesprechung] Gesucht: Traummann mit Ente – Alice Golding | Yvonnes Lesewelt
  2. Yvonnes Lesewelt
    Sep 15, 2014 @ 16:52:44

    So, ich habe fertig und du hattest Recht, ich habe mich wirklich amüsiert. Die Rezension folgt in den nächsten Tagen. Einziges „Geschmäckle“ war igendwie, dass ich die ganze Zeit den real existierenden Fall einer Autorin vor Augen hatte, die ja wirklich mal abgekupfert hat. Irgendwie hatte ich fast ein bisschen Mitleid mit ihr, weil ich bestimmt nicht die Einzige bin, die diese Parallele zieht.
    LG
    Yvonne

    Gefällt mir

    Antwort

  3. Laura
    Aug 30, 2014 @ 19:49:50

    Bei dem Cover dachte ich sofort „süß, zauberhaft, muss ich haben“, auch wenn ich mir erstmal eher etwas Richtung Jugendbuch vorgestellt habe bis ich den Titel und den Klappentext gelesen habe 😀 Aber ein lustiger Chicklit-Roman kann auch immer mal drin sein und deine Rezi hat mich überzeugt. Wird demnächst definitiv mal bei mir einziehen 🙂

    Gefällt 1 Person

    Antwort

  4. Glitzerfee / Vanessa
    Aug 30, 2014 @ 19:38:20

    Das klingt wirklich toll! Herrlich leicht und ich liebe es wenn man selber viel Lachen muss :-).
    Das Cover ist wirklich schön und erinnert mich an den Style von Mila Marquis, was ich so sehr liebe :-).

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    Gefällt mir

    Antwort

  5. NieOhneBuch
    Aug 30, 2014 @ 19:33:35

    *seufz* ich habe es befürchtet – auch dieses Buch von Ivonne Keller muss ich lesen.
    Ein wenig Bauchschmerzen hatte ich ja schon, als sie ihr Pseudonym gelüftet hat und damit den Sprung von Spannung zu Herzschmerzhumor wagen wollte. Aber wenn ich mir deine Rezension durchlese, scheint die Sorge völlig unbegründet gewesen zu sein. Gut! Und das Cover… ein Träumchen ❤

    Danke für deine Rezension, die Kaufentscheidung ist damit gefallen 🙂

    LG
    Vanessa

    Gefällt mir

    Antwort

  6. Deborah
    Aug 30, 2014 @ 19:21:21

    Ich hoffe, es kommt als Buch mit diesem Cover. Das muss ich haben! Scheint ja wirklich urkomisch zu sein. Kindle habe ich nicht und möchte ich auch nicht. Mein Reader mag nur stinknormale epubs…aber das ist auch egal, denn ich mal immer noch am liebsten Papier. Altbacken, ich weiß. Aber im Moment lese ich gerade ein spannendes Buch – nein, ich würde es gerne lesen, muss das Gerät aber erst wieder laden… *grmpf*

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Deborah

    Gefällt mir

    Antwort

  7. Hannelore Kühlcke
    Aug 30, 2014 @ 17:19:59

    Das Buch lacht mich schon so lange an, und das nicht nur wegen der Illustration des Covers 🙂 Daher kein Kommentar zur Rezi….
    LG Hanne

    Gefällt mir

    Antwort

  8. Ela´s Büchertruhe
    Aug 30, 2014 @ 11:24:06

    Awwwwwwwwwww ich find doch Enten so toll und allein das Cover wäre ja schon den Kauf wert 🙂
    Kommt diese Ente denn in der Geschichte auch wirklich vor? Oder eher nur am Rande?
    Schade das es noch nicht als TB verfügbar ist 🙂
    LG Ela

    Gefällt mir

    Antwort

  9. Yvonnes Lesewelt
    Aug 30, 2014 @ 10:13:32

    Das Cover macht ja schon Lust auf das Buch und deine Rezension gleich noch mehr. Wäre mein SuB nicht so hoch würde ich jetzt gleich losgehen und mir das Buch kaufen. So muss es aber noch ein bisschen warten.
    LG
    Yvonne

    Gefällt mir

    Antwort

Ich freue mich auf eure Kommentare!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger
Die Top100 Literatur-Seiten im Netz
%d Bloggern gefällt das: