Was zwischenzeitlich hinter den Kulissen los ist [Red Bug Charity]

Red Bug Charity Logo

Vor einigen Wochen startete das Red-Charity-Projekt des kleinen Verlages „Red Bug Books“, das ich mit meinem Blog begleite. Ihr erinnert Euch?! Am 6. Dezember wird ein Buch erscheinen, für das 10 Autoren und Autorinnen einen Beitrag in Form einer Kurzgeschichte oder eines Gedichtes stiften. Auch das Lektorat, das Cover-Design und was sonst noch so an der Herstellung dran hängt, wird ehrenamtlich gemacht und dem Projekt gespendet. „Red Bug Books“, das sind unter anderem und vor allem Katrin Bongard und Uwe Carow. Ihren Verlag nennen sie „Label“, nicht nur weil das cooler klingt, sondern vor allem auch, weil sie anders als die Verlage arbeiten. Wie ihr Arbeitsalltag aussieht und was sie antreibt, erzählen sie bei „Ich mach was mit Büchern„.

Wie es eigentlich zur Idee kam, ein Jugendbuch zu veröffentlichen, dessen Verkaufserlös eine Spende an eine gemeinnützige Jugendbuchorganisation gehen soll, erzählt Mitinitiatorin Katrin Bongard in einem Interview. Hier erfahren wir auch, dass dieses Projekt nicht das erste ist, bei dem das Label Gutes für Jugendliche tut, denn Katrin und Uwe folgen einem Grundsatz, wenn es ums Spenden geht.

Während ich Euch hier mit Antonia Michaelis, Johannes Groschupf, Anja, Fröhlich, Michael Wildenhain, Andreas Steinhöfel, Katrin Lankers, Katrin Bongard, Julie Leuze, Monika Feth und Uwe Carow die zehn Autoren und Autorinnen vorgestellt habe, ist natürlich einiges auch hinter den Kulissen passiert. So hat zum Beispiel eine Lektorin von Oetinger freundlicherweise in ihrer Freizeit (!) alle Texte lektoriert. Auch der Titel des Buches steht schon, doch noch müssen wir uns bis zur Enthüllung ein wenig gedulden. Sechs Coverentwürfe waren bei den Autoren und es entsteht gerade eine Shortlist von drei Covern, die ich Euch in den nächsten Tagen präsentieren möchte. Denn hier können wir mitbestimmen!

Kissing more CoverNachdem bei Red Bug Books Ende September mit „Kissing one more“ der 3. Teil der New Adult Kissing-Reihe erschienen ist, kann man sich im nächsten Jahr auch darauf freuen, dass die Reihe über Oetinger in den Buchhandel kommt. Die Lektoren des bekannten Verlages waren nämlich begeistert.

Begeistert von den Red Bugs waren auch die Juroren des Kompetenzzentrums „Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes“, sie  haben das Label als „Kultur- und Kreativpiloten Deutschlands“ ausgezeichnet. Eine Auszeichnung, die seit 2010 jährlich an 32 Unternehmen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft verliehen wird. Hier werden außergewöhnliche Ideen und Menschen, die mit ihrem Handeln der Kultur- und Kreativwirtschaft Gesicht und Gewicht geben, gesucht und mit Uwe Carow und Katrin Bongard auch gefunden.

Ich bin jetzt jedenfalls auf die letzte heiße Phase des Charity-Projektes gespannt, denn wir können nicht nur für das Cover voten, sondern demnächst auch für das Projekt, dem die Spende zukommen soll. Seid Ihr dabei?!

Eure Tintenelfe

 Mehr Artikel zum Red Bug Charity-Projekt

Advertisements

2 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Yvonnes Lesewelt
    Nov 10, 2014 @ 18:14:34

    Ein richtig schöner Beitrag ist das geworden!
    LG
    Yvonne

    Gefällt mir

    Antwort

Ich freue mich auf eure Kommentare!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger
Die Top100 Literatur-Seiten im Netz
%d Bloggern gefällt das: