Bücher zu den bekanntesten Harry Potter Zaubersprüchen [Top Ten Thursday]

Logo Top Ten Thursday

Der heutige Top-Ten-Thursday von Steffis Bloggeria dreht sich rund um Zaubersprüche. Nenne 10 Bücher zu den bekanntesten Harry Potter Zaubersprüchen“ ist das nicht ganz einfache Thema. Auf Cover zu den Büchen habe ich bewusst verzichtet, um den Post nicht zu unübersichtlich zu machen. Viel Spaß!

Zauberhut ACCIO – ein Buch, das dich einem dir unbekannten Autor näher gebracht hat

Ich glaube, es war „Eine Hand voller Sterne„, vielleicht war es aber auch „Erzähler der Nacht„, wodurch ich den unvergleichlichen Erzähler Rafik Schami kennen lernte. Ich habe das Buch jedenfalls zufällig während meines Studiums in der Bücherei in Hildesheim gefunden und danach erst mal alles gelesen, was die Bücherei an Werken Rafik Schamis für mich bereit hielt. Inzwischen habe ich die Bücher natürlich selbst im Regal stehen, denn das war der Beginn einer großen Liebe, die bis heute anhält.

Zauberhut AVADA KEDAVRA – ein Buch, in dem ein lieb gewonnener Charakter gestorben ist

Auch nach bestimmt mehr als 25 Jahren fällt mir hier zuerst immer Winnetou ein. Jedes Mal, wenn ich den dritten Teil gelesen habe, habe ich schon vorher auf die Seite geblättert, auf der er stirbt, um nachher besser gewappnet zu sein. Wenn ich dann beim Lesen dahin kam, heulte ich trotzdem Rotz und Wasser. Und ich heule auch immer noch, wenn ein lieb gewonnener Charakter stirbt.

Zauberhut ALOHOMORA – ein Buch, das dich in ein neues Genre eingeführt hat

Friedhof der Kuscheltiere“ war mein erstes Buch von Stephen King, weitergereicht auf dem Schulhof. Von da an gab es kein Halten mehr, und ich habe jahrelang alles von Stephen King verschlungen, was ich in die Hände bekam. Auch andere Horrorautoren wie Clive Barker und John Saul hatten es mir angetan. Inzwischen habe ich die Phase allerdings längst überwunden. Ich lese zwar noch King, aber um Horror an sich mache ich eher einen weiten Bogen.

Zauberhut LEGILIMENS  – ein Buch, das du nach dem Lesen längere Zeit nicht mehr aus deinem Kopf bekommen hast

Es gibt gerade zwei Bücher von Ursula Poznanski, die mir zur Zeit durch das Purzelchen immer wieder im Kopf herum spuken. Das eine ist „Blinde Vögel„, weil ich leider nicht mehr „Häschen in der Grube“ singen kann, ohne das kalte Grauen zu bekommen und das andere ist die „Eleria“-Trilogie. Warum diese, möchte ich nicht verraten, aber wer sie kennt, weiß bestimmt, in welchen Situationen mit Baby man daran erinnert wird.

Zauberhut EXPELLIARMUS – ein Buch, das dich überrascht hat

Wirklich überrascht war ich zuletzt von „Wer die Nachtigall stört“ von Harper Lee, ein Buch, welches ich wohl freiwillig nicht gelesen hätte. Dank meines „Buchclubs“ stand es nun auf meiner Leseliste und ich muss sagen, es hat mich von den ersten Seiten an fasziniert.

Zauberhut GEMINIO – ein Buch, von dem du mehr als eine Ausgabe hast

Ja, ich habe manche Bücher in mehreren Ausgaben, vor allem die „Harry Potter“-Bände. Exemplarisch gibt es hier ein Bild meiner drei Ausgaben des ersten Bandes.
Harry Potter Ausgaben

Zauberhut INCENDIO – ein Buch, das dich wütend gemacht hat

Richtig sauer war ich am Ende von „Delirium„. Warum, kann ich hier natürlich nicht verraten, aber ich war nicht nur fassungslos, sondern regelrecht wütend auf die Autorin.

Zauberhut IMPEDIMENTA – ein Buch, das dich gelangweilt hat

Ich weiß, dass die halbe (Jugendbuch-)Bloggerwelt jetzt aufschreit, aber mich hat „Elements – Steinerne Schwingen“ von Jennifer L. Armentrout total gelangweilt. Irgendwann hat die Autorin noch die Kurve gekriegt, aber die weiteren Bände tu ich mir wohl nicht an.

Zauberhut IMPERIO – ein Buch, das dich total in seinen Bann gezogen hat

Jojo Moyes‚ „Ein ganzes halbes Jahr“ ist eines der Bücher, das es vermochte hat, mich trotz aller Müdigkeit eine halbe Nacht lang zu lesen.

Zauberhut CONFUNDO – das verwirrendste Buch, das du gelesen hast

Das muss wohl „Der futurologische Kongress“ von Stanislaw Lem gewesen sein. Das Buch hat gerade mal 116 Seiten und doch habe ich zwei Anläufe gebraucht, um es zu lesen. Wäre ich nicht von einem (damaligen) Mitglied meines „Buchclubs“ dazu gezwungen worden, hätte ich es vermutlich auch beim ersten Versuch belassen.

Wenn Ihr auch am heutigen Top Ten Thursday mitmacht, freue ich mich über eine Verlinkung in den Kommentaren, dann bin ich schneller bei Euch! 🙂

Advertisements

25 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. laylalaa
    Feb 15, 2015 @ 11:31:01

    Das ist ne witzige Idee 🙂

    Gefällt mir

    Antwort

  2. mikkaliest
    Feb 13, 2015 @ 11:49:20

    Ooooh ja, Winnetou… Was hab ich gelitten! Als ich 10 Jahre alt war, habe ich alle Bücher von Karl May verschlungen, weil mein neuer Stiefvater die alle komplett im Regal stehen hatte. Ich glaube, das war das erste Mal, dass ich ein Buch gelesen habe, in dem ein Hauptcharakter stirbt, und das war für mich ein Schock – ich dachte immer, das gibt es gar nicht!

    Stephen King ist bei uns auch von Hand zu Hand gegangen! Ich war da oft der „Dealer“, weil ich einen 7 Jahre älteren Bruder hatte, der viele seiner Bücher besaß.

    Jetzt habe ich richtig Lust auf die Bücher von Ursula Poznanski! „Blinde Vögel“ habe ich sogar hier noch stehen, und „Fünf“, aber die Eleria-Trilogie leider nicht.

    Von Harry Potter habe ich auch mehrere Ausgaben und ich habe mir ja letztens erst noch die englischen Taschenbuchausgaben von Bloomsbury mit den ganz neuen Titelbildern gekauft.

    Gefällt mir

    Antwort

  3. Protagonist Erlebt
    Feb 13, 2015 @ 10:33:50

    Deine Liste gefällt mir ganz gut!

    Stephen King will ich seit letztem Jahr lesen. Mittlerweile könnte ich auch jederzeit loslegen, da es bei Skoobe alle Bücher von ihm gibt. Jetzt bin ich noch am überlegen ob ich mit „Friedhof der Kuscheltiere“ anfange oder mit der Turm-Reihe…

    „Wer die Nachtigall stört“ ist bei meinen Valentinstags-Buchwünschen dabei und ich hoffe sehr, dass ich es geschenkt bekomme 🙂

    Von Ursula mag ich alle Bücher sehr gerne, egal ob für Jugendliche oder Erwachsene. Das mit dem Geocatching fand ich zum Beispiel sehr interessant und als Buchidee mal was anderes! Die Reihe mit Kaspary soll ja auch im März endlich weitergehen 🙂

    Liebste Grüße,
    Kasia

    Gefällt mir

    Antwort

  4. Tascha
    Feb 13, 2015 @ 09:08:28

    Huhu^^
    Die Harry Potter Ausgaben sehen bestimmt schön nebeneinander aus. Ich mag die englischen Cover sehr ♥
    „Delirium“ liegt noch auf meinem SuB, aber Deine Meinung dazu macht mir ja jetzt schon ein wenig Angst 😡
    Mit Stephen King kann ich persönlich nichts anfangen, auch die Filme reizen mich irgendwie nicht. Keine Ahnung woran es liegt^^ Von Ursula Poznanski möchte ich aber unbedingt noch das ein oder andere Buch lesen!

    Liebe Grüße,
    Tascha

    Gefällt mir

    Antwort

  5. J. F. Sebastian
    Feb 12, 2015 @ 20:11:30

    Hallöchen,
    mit Harry Potter und Stephen King haben wir zumindest zwei indirekte Übereinstimmungen. Hatte sogar kurz überlegt, ob ich HP auch für die „mehreren Ausgaben“ nehmen soll (Carlsen, Bloomsbury & Scholastic), aber habe den Harry dann doch anders eingesetzt 😉 „Friedhof der Kuscheltiere“ war witzigerweise auch mein erstes King-Buch. Die anderen Bücher auf deiner Liste habe ich nicht gelesen.
    LG Sebastian

    Gefällt 1 Person

    Antwort

  6. casusangelus88
    Feb 12, 2015 @ 10:23:31

    Hey,
    ich hab zwar keine Übereinstimmung mit dir, aber immerhin wüsste ich jetzt wieder, was ich bei Impedimenta hätte nehmen können 😀 „Delirium“ hatte mich damals so gelangweilt, dass ich es nach der Hälfte des ersten Bandes weggelegt und nie wieder angefasst habe.
    Und du hast mich jetzt neugierig auf die Eliria-Trilogie gemacht, wenn die hinterher gut im Kopf bleibt. Der erste Teil subbt hier auch schon rum 😀
    LG Casus

    Gefällt 1 Person

    Antwort

  7. Tina
    Feb 12, 2015 @ 09:29:59

    Wir haben zwar nichts gemeinsam auf der Liste, aber ich kenne doch so manches Buch von deiner Liste.

    Gefällt mir

    Antwort

  8. Aleshanee
    Feb 12, 2015 @ 08:47:16

    Guten Morgen!

    Ahh, Winnetou, das hab ich ja nie gelesen, aber als Kind hat unsere Familie immer die Filme geschaut und ich weiß auch noch, dass ich bei der Szene totunglücklich war …
    Von Stephen King hab ich früher auch alles verschlungen, was ich in die Finger bekommen habe, aber momentan kann ich mit der Richtung leider nciht viel anfangen.
    Von Ursula Poznanski hab ich bisher ja nur „Saeculum“ gelesen, aber die Bücher, die du genannt hast, sind auf meiner Wunschliste bzw. „Fünf“ schon auf dem SuB, da bin ich ja sehr gespannt, was mich erwartet ^^

    Oh und Delirium hab ich auch noch auf dem SuB – du warst wütend auf die Autorin??? Hmmmmm, na hoffentlich gehts mir nicht genauso, hatte bis jetzt eigentlich viel gutes darüber gehört 🙂

    Liebste Grüße, Aleshanee

    Gefällt mir

    Antwort

    • Tintenelfe
      Feb 12, 2015 @ 08:54:03

      Oh, du musst „Delirium“ unbedingt lesen!!! Eine der besten Dystopien, die ich kenne. Auch wenn ich ganz schön sauer war. Ich sehe mich immer noch entsetzt aufrecht im Bett sitzen. Ich bin sogar noch mal empört nach unten gegangen, um mich bei meinem Mann zu beschweren.
      Und von Ursula Poznanski musst du unbedingt „Erebos“ lesen. Das hat inzwischen sogar ein paar Männer im Freundeskreis überzeugt. Hätte ich gar nicht gedacht, ist doch ein Jugendbuch. 😀

      Gefällt mir

      Antwort

  9. Filia Libri (@FiliaLibri)
    Feb 12, 2015 @ 08:46:35

    Guten Morgen 🙂

    Unsere Listen haben zwar nichts gemeinsam, aber zumindest kenne ich einige der Bücher auf deiner Liste 😀 Und mit Winnetou III und Dark Elements – Steinerne Schwingen ging es mir genau so 😉

    Liebe Grüße
    Filia
    Mein TTT

    Gefällt mir

    Antwort

  10. Anna Thur (@anna_thur)
    Feb 12, 2015 @ 08:36:11

    Hallo Mona,
    „Den Friedhof der Kuscheltiere“ hatte ich mir irgendwann in der Pubertät mit Freundinnen angesehen. Mein Nachhauseweg führte damals über einen Friedhof. Im Dunkeln. Alleine.
    Horror ist nicht so meins …
    Rafik Schami schon eher. Von ihm liebe ich die Fabeln. Die Genre-Mischung auf Deiner Liste ist total spannend.
    Schönen Tag!
    Anna

    Gefällt mir

    Antwort

    • Tintenelfe
      Feb 12, 2015 @ 09:21:21

      Hallo Anna,

      ich kann jmir vorstellen, dass Du da Muffensausen hattest. Wäre mir genauso gegangen. Beim Lesen hatte ich mich allerdings eher selten gegruselt. Nur bei „Shining“ erinnere ich mich, dass ich da Angst bekam.

      Bei Schami mag ich am liebsten die Erzählungen aus Damaskus. Ich hatte das Glück, mir die Stadt selbst anschauen zu können und Schami hat mir die Heimat meines Vaters sehr nahe gebracht. Mehr als mein Vater es vermochte, was sicher auch an seiner poetischen und bildhaften Art des Erzählens liegt. „Märchen aus Malula“ mochte ich auch immer sehr gern. Diese wirken auf mich sehr lebendig, vor allem die Legende von der Heiligen Thekla. Malula ist ein sehr schönes Dorf mit viel Geschichte – inzwischen wie so vieles leider zerstört. Mir blutet das Herz.

      Gefällt mir

      Antwort

  11. Ina Vainohullu
    Feb 12, 2015 @ 07:49:52

    Guten Morgen Mona,

    oh jaaa, Delirium ! Da war ich auch sowas von wütend und auch ganz schön enttäuscht. Eine sehr schöne Liste die du da zusammengestellt hast.

    Elements hat dir nicht gefallen ? Oh je, das subt hier noch, ich bin gespannt ob es mir gefällt oder mich auch eher langweilt. 🙂

    Hab einen schönen Tag !
    LG Ina

    Gefällt mir

    Antwort

  12. bookwives
    Feb 12, 2015 @ 07:10:28

    Guten Morgen liebe Mona!
    Interessante Bücher hast du hier aufgelistet. 🙂
    Von Ursula Poznanski liebe ich die Eleria-Trilogie! Sooo toll! Mit „Fünf“ und „Blinde Vögel“ dagegen kann ich nichts anfangen. Die konnten mich nicht begeistern.
    „Dark Elements“ muss ich noch lesen.

    Und oh ja! „Friedhof der Kuscheltiere“! Spooky! Als Teenie habe ich alles von King verschlungen. Mein erstes Buch von diesem Autor war „Es“.

    Hab einen schönen Tag!
    LG, Sabrina

    Gefällt mir

    Antwort

    • Tintenelfe
      Feb 12, 2015 @ 08:09:17

      Ich finde ihre Erwachsenenthriller auch nicht ganz so toll wie die Jugendbücher. Das liegt aber auch daran, dass sie mir zu brutal sind, und das oft unnötig. Ich brauch keine detaillierten, aufgezwungenen Ekelszenen. Meine eigene Phantasie reicht mir vollkommen, und in manche menschliche Abgründe möchte ich auch gar nicht schauen. Daher lese ich sowieso kaum noch Thriller, aber bei Ursula kann ich eben doch nicht widerstehen.
      „Es“ ist eins meiner Lieblingsbücher von King und ich habe es letztes Jahr erst wieder gelesen. Da kann sich der Meister was drauf einbilden. Ich lese inzwischen seltenst etwas zweimal. War früher ganz anders – siehe „Winnetou“. 😀

      Gefällt mir

      Antwort

      • bookwives
        Feb 12, 2015 @ 08:15:48

        Ich finde die Erwachsenen-Bücher von ihr jetzt nicht sooo brutal. Mich können die einfach nicht in ihren Bann ziehen bzw. begeistern. „Fünf“ kam mir, als aktive Geocacherin, vor wie eine Werbeveranstaltung für Groundspeak… Fand ich lahm. 😦
        Ich war auf einer Lesung zu „Blinde Vögel“. Das konnte mich leider auch nicht überzeugen. Also habe ich das erst gar nicht gelesen.

        Gefällt mir

      • Tintenelfe
        Feb 12, 2015 @ 08:24:13

        Ich weiß, ich bin da empfindlich. In „Fünf“ fand die ich die Szene mit den verbrannten Leichen *örks*. Das muss ich nicht so genau wissen.
        Ich fand auch, dass in „Fünf“ ziemlich viel erklärt wird, was mich als ebenfalls langjährig aktive Geocacherin gelangweilt hat, Andererseits sehe ich ein, dass Leute, die noch nie etwas davon gehört haben, ein paar Grundlagen brauchen. Ich finde auch, dass man Ursulas Begeisterung fürs Geocachen deutlich heraus hört. Kommt mir daher eigentlich nicht wie Werbung für Groundspeak vor. Wobei, opencaching hat sie nicht erwähnt, oder? 😉

        Gefällt mir

      • bookwives
        Feb 12, 2015 @ 08:30:22

        Nein, Opencaching hat sie nicht erwähnt. Gefühlt habe ich aber 10x gelesen, dass sie sich da einloggte und dass das ja kostenlos ist. Das hat mich einfach genervt.

        Gefällt mir

      • Tintenelfe
        Feb 12, 2015 @ 08:31:38

        Ist mir gar nicht aufgefallen. Und es ist auch nur eingeschränkt kostenlos, wenn man es genau nimmt. 😉

        Gefällt mir

      • bookwives
        Feb 12, 2015 @ 08:32:25

        Das stimmt. 🙂

        Gefällt mir

Ich freue mich auf eure Kommentare!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger
Die Top100 Literatur-Seiten im Netz
%d Bloggern gefällt das: