Meine zehn besten Wälzer mit mehr als 500 Seiten [Top Ten Thursday]

Logo Top Ten Thursday

Ich habe es mir dieses Mal ganz einfach gemacht und meine Statistik (Bookcook) der letzten zehn Jahre genommen und die Bücher mit den meisten Seiten in absteigender Reihenfolge, die eine „Sehr gut“-Bewertung bekommen haben, aufgeführt. Damit ist es eine Liste von Büchern über 700 Seiten geworden. Bei Büchern einer Reihe habe ich unter einem Punkt alle Bände aufgeführt, die mehr als 500 Seiten haben. (Bei den Romanen von Jennifer Fallon haben es sogar alle drei Bände der Trilogie auch einzeln in die Top Ten geschafft). Es soll ja schließlich nicht langweilig werden. Die meisten der Bücher habe ich vor meiner Bloggerzeit gelesen oder ich hatte keine Lust, daher gibt es außer bei „Es“ auch keine Rezensionen.
Die Cover sind wie immer mit den Verlagsseiten verlinkt.


Cover (c) HeyneVerlagES„- Stephen King (Neuauflage, 1536 Seiten)
Rezension

„Es“ war eines meiner ersten King-Bücher vor ähm, vielen, vielen Jahren. Vor etwas zwei jahren gab es dann ein Re-Read und ich war genauso fasziniert von Kings Figuren wie beim ersten Mal. Es war wie Heimkommen.
Cover (c) carlsen VerlagHarry Potter und der Orden des Phönix“ Band 5 – J.K. Rowling (1021 Seiten)
Harry Potter und der Feuerkelch – Band 4 (766 Seiten)
Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Band 7 (736 Seiten)
Harry Potter und der Halbblutprinz – Band 6 (600 Seiten)


Cover (c) Diogenes Verlag „Owen Meany“ – John Irving (864 Seiten)

Owen Meany war mal ein kleines Leseprojekt mit Ann-Kathrin von den Buchschätzern. Ein tolles Buch, bei dem man sich auf keinen Fall durch die Seitenzahl abschrecken lassen sollte.


Hanser Verlag„Die dunkle Seite der Liebe“ – Rafik Schami (896 Seiten)

Wer diesen Blog halbwegs verfolgt, weiß, dass ich eine große Verehrerin von Rafik Schami bin. In „Die dunkle Seite der Liebe“ wird Schami erstmals in einem Roman richtig politisch und man erfährt viel über die Zeit im Syrien der 50er/60er Jahre. Eine grandiose Familien- und Liebesgeschichte.


Seelen - Cover (c) Carlsen VerlagSeelen“ – Stephenie Meyer (864 Seiten)

Ich habe „Seelen“ 2010 nach der Bis(s)-Reihe gelesen und war sehr angetan. Komplett anders, aber ich bewundere immer wieder, wie gut Stephenie Meyer Gefühle beschreiben kann.
Cover (c) Heyne Verlag„Dämonenkind-Trilogie“ – Jennifer Fallon

1. Kind der Magie (749)
2. Kind der Götter (768)
3. Kind des Schicksals (752)

Leider, habe ich mit Erschrecken festgestellt, gibt es die Bücher nur noch gebraucht zu erwerben. Ich verlinke mangels Verlagsseite auf den Büchertreff.
Wenn Ihr noch an die Bücher rankommt, lesen. Das ist ganz, ganz feine Fantasy!


Cover (c) Luebbe VerlagDer Jesus-Deal“ – Andreas Eschbach (736 Seiten)

Der Jesus-Deal ist die Fortsetzung des Jesus-Videos (605 Seiten). Spannender Thriller mit Zeitreisen.
Inselglück Cover (c) Heyne Verlag
Blutpakt“ – Kim Harrison (736 Seiten)

Es handelt sich hier um den 4. Band der Rachel-Morgan-Reihe, die inzwischen dreizehn Bände umfasst und damit abgeschlossen ist. Alle Bände haben mehr als 500 Seiten.

 


(c) Dressler VerlagTintenblut“ Band 2 – Cornelia Funke (736 Seiten)

Tintenherz – Band 1 (566 Seiten)
Tintentod – Band 3 (768 Seiten) – nicht gelesen, da er ewig nicht erschien


(c) Luebbe VerlagEine Billion Dollar“ – Andreas Eschbach (734 Seiten)

Mein erstes Buch von Andreas Eschbach und der Beginn einer großen Liebe. Im gleichen Jahr habe ich noch weitere vier Bücher von ihm verschlungen, die allerdings eher in Richtung Science Fiction gingen und auch nicht so dick waren.

 

Ich bin gespannt auf die Bücher der anderen TTT-Teilnehmer!
Der Top-Ten-Thursday wird von Steffis Bloggeria organisiert.

27 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Trackback: Monatsrückblick September 2016 | Tintenhain
  2. erinjsteen
    Sep 21, 2016 @ 20:09:48

    Hallo Tintenelfe,
    eine tolle Liste. Es sind noch ein paar schöne Anregungen für mich dabei.
    Meine Liste müsste unbedingt noch ein paar andere Bücher (die Seitenzahlen habe ich allerdings nicht im Kopf) enthalten:
    Die satanischen Verse von Salman Rushdie,
    Kafka am Strand von Haruki Murakami
    Hardboiled Wonderland und das Ende der Welt von Haruki Murakami
    Bis ich dich finde von John Irving
    Das Hotel New Hampshire von John Irving
    Schuld und Sühne von Fjodor Dostojewski

    Viele Grüße
    Erin

    Gefällt 1 Person

    Antworten

    • Tintenelfe
      Sep 22, 2016 @ 21:59:29

      „Hotel New Hampshire“ wollte ich auch noch lesen. „Kafka am Strand“ wurde mir mal bei einem Murakami-Lesekreisabend komplett erzählt, daher reizt es mich gerade nicht besonders. Aber war das ein dickes Buch?

      Gefällt mir

      Antworten

      • erinjsteen
        Sep 23, 2016 @ 06:52:30

        Ich glaube, „Kafka am Strand“ kann man gar nicht so richtig gut erzählen. Man muss es selbst lesen. Es hat sehr viele Ebenen und skurrile Details. Ich habe gerade extra nochmal in meinem beiden Ausgaben nachgesehen und beide hatten über 600 Seiten. Das Hörbuch hat auch 12 CDs oder so. Aber wenn du auf das Buch keine Lust mehr hast, probier mal „Hard-boiled Wunderland und das Ende der Welt“, das ist ähnlich gut. (hat auch gut 500 Seiten)
        Viele Grüße
        Erin

        Gefällt 1 Person

  3. Martin Compart
    Sep 12, 2016 @ 10:55:03

    Hier also meine, hmmm „Young Adult“-Liste:

    George R.R, Martin: Natürlich GAME OF THRONES, aber auch den Vampirroman Fiebertraum.
    Jack London Wolfsblut.
    Neil Gaiman:Niemalsland
    Rider-Haggard: König Salomons Schatzkammer
    Charles Paliser: Quincunx
    Charles Dickens: Geschichte zweier Städte
    William Golding: Herr der Fliegen
    Lionel Davidson: Die Rose von Tibet
    Tim Powers: Die Tore zu Anubis Reich

    Gefällt 1 Person

    Antworten

    • Tintenelfe
      Sep 12, 2016 @ 20:31:50

      Eine wirklich interessante Liste!
      Der TopTenThursday gibt allerdings immer ein bestimmtes Thema vor. Wie hier „Die dicksten Wälzer“. Die Bücher, die ich von deiner Liste kenne, sind jedoch nicht besonders dick (Niemalsland, Wolfsblut, Herr der Fliegen). Also gehören sie meiner Meinung nach zumindest nicht auf diese Liste. Vielleicht findest du einen passenden Titel für die Liste und wir schlagen ihn für einen TTT vor? Wäre vielleicht spannend.
      „Herr der Fliegen, habe ich übrigens als Teenager gelesen, weil das Buch in einem Stephen-King-Buch vorkam.🙂

      Gefällt mir

      Antworten

  4. Martin Compart
    Sep 09, 2016 @ 19:53:56

    . Stephen King gehört zu den herausragenden Autoren unserer Zeit, Rowlands hat alleine eine Generation westlicher Leser generiert. Trotzdem frage ich mich, warum geht Ihr geschmacklich und erkenntnistheoretisch nicht weiter? Man wächst doch an und mit seiner Lektüre.
    Grüsse von einem altem arroganten Sack

    Gefällt 1 Person

    Antworten

    • Tintenelfe
      Sep 09, 2016 @ 20:37:46

      Ich habe keine Ahnung, was du jetzt willst. Hier geht es nur um eine Liste, auf der die Bücher mit den meisten Seiten (und sehr guter Bewertung meinerseits) geht. Es gibt sicher (auch von mir gelesene) Bücher, die noch besser und „literarisch wertvoller“, wenn es so etwas gibt, sind, aber eben weniger Seiten haben. Die haben für diesen TTT halt Pech gehabt. 😊 Das Thema ist so grob gefasst, dass ich eine Richtlinie für mich finden musste.
      Wie sähe denn deine Liste aus?

      Gefällt 1 Person

      Antworten

  5. Ingrid
    Sep 03, 2016 @ 12:10:46

    Hach, ich wollte eigentlich meine Lese-Wunschliste nicht noch weiter füllen. Aber bei deinen Vorschlägen sind wieder welche für mich dabei. Ich bin übrigens auch ein Fan von Rafik Schami und habe schon einige von ihm gelesen, dieses aber nicht.
    LG, Ingrid

    Gefällt 1 Person

    Antworten

  6. Charlie
    Sep 03, 2016 @ 03:27:16

    Ich fand den fünften Harry Potter mit Abstand am anstrengendsten. Harry ist absolut pubertär und dann natürlich Umbridge … Gehört definitiv nicht zu meinen liebsten Wälzern.

    „Seelen“ fand ich dagegen auch super. Vor allem absolut philosophisch.

    Gefällt 1 Person

    Antworten

    • Tintenelfe
      Sep 03, 2016 @ 07:35:18

      Mein liebster Harry Potter war auch schon immer der dritte Teil. Da mochte ich auch Sirius, im fünften fand ich ihn unausstehlich. Richtig gut gefallen haben mir dann aber doch alle sieben Teile und ich hatte ja geschrieben, wie die Auswahl zustande kam.🙂

      Gefällt mir

      Antworten

  7. Bella
    Sep 01, 2016 @ 17:19:40

    Hi Mona,

    Bookcook nutze ich leider schon lange nicht mehr – wobei es eigentlich ein ganz tolles Programm ist (dabei muss ich aber auch dazu sagen dass ich mir das Programm für einen Windows PC gekauf habe und nun mit einem Mac arbeite).

    „Seelen“, „Tintenblut“ und „Harry Potter“ habe ich auch gelesen🙂

    Hier meine Liste: http://www.bellaswonderworld.de/aktionen/top-ten-thursday-276/

    Liebe Grüße
    Bella

    Gefällt 1 Person

    Antworten

  8. Archive of Longings
    Sep 01, 2016 @ 12:58:56

    Hey,

    du hast „Tintentod“ mit meiner Blogpartnerin gemeinsam. Ansonsten kenne ich von deiner Liste „Harry Potter“ (die Reihe hätte ich auch nehmen können, obwohl mein Liebling – Band 3 – zu dünn ist); „Der Jesus-Deal“ will ich auch lesen, Band 1 fand ich sehr gut. Die Dämonentrilogie steht ungelesen hier.
    Rafik Schami mag ich auch sehr gerne🙂 Ich war letztes Jahr auf einer Lesung von ihm und sie war toll. Das Buch, das du ausgesucht hast, habe ich aber leider noch nicht gelesen.
    Unser Beitrag

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    Gefällt mir

    Antworten

  9. Jenny Chris
    Sep 01, 2016 @ 12:53:07

    Hey🙂

    Eine sehr tolle Liste. Ich habe von Andreas Eschbach „Das Jesus-Video“ genommen, da ich Band 2 nur als Hörspiel gehört habe. Aktuell lese ich von ihm „Teufelsgold“ das ist auch richtig gut🙂

    Von Harry Potter habe ich mich für den vierten band entschiende, da es mein Lieblingsbuch der Reihe ist🙂

    Liebe Grüße
    Jenny ♥
    Mein Top Ten

    Gefällt mir

    Antworten

  10. Yvis Leseecke
    Sep 01, 2016 @ 12:03:33

    Hallo,

    wirklich eine schöne Liste. Gelesen habe ich tatsächlich noch keins davon (auch nicht Harry Potter).
    King und ich das war so in der Jugend einfach nicht meins. Aber ich werde es bestimmt noch einmal mit ihm probieren.
    Kim Karrison lacht mich schon lange an.

    Gefällt mir

    Antworten

  11. FiktiveWelten
    Sep 01, 2016 @ 10:58:37

    Hi Mona – ha, zwei Treffer!

    Meine Wälzer :o)

    Liebe Grüße
    Patricia

    Gefällt mir

    Antworten

  12. Isabell
    Sep 01, 2016 @ 10:50:10

    Hey🙂
    Wir haben heute mit Harry Potter und der Orden des Phoenix eine Gemeinsamkeit und von Stephen King habe ich auch ein Buch auf meiner Liste.
    Es liegt noch auf meinem SuB und ich habe auch schon vor ein paar Jahren mal 200 Seiten gelesen, aber dann irgendwie nie weitergelesen. Das Buch sollte ich wirklich mal wieder in die Hand nehmen, weil es echt gut war.

    Liebe Grüße
    Isabell

    Gefällt mir

    Antworten

  13. aleshanee75
    Sep 01, 2016 @ 10:06:17

    Hallo Mona!

    Wieder mal tolle Bücher auf deiner Liste!
    Harry Potter ist bei mir heute auch vertreten – von Eschbach hab ich heute ausnahmsweise mal nichts dabei🙂 Aber deine beiden Bücher kenne ich natürlich auch!
    Genauso wie „Es“, „Seelen“ und „Tintenblut“ – alles super Geschichten – jede auf ihre Art😉

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Top Ten Thursday

    Gefällt mir

    Antworten

  14. Nicole Wagner
    Sep 01, 2016 @ 08:15:38

    Guten Morgen, Mona!

    Ja, wenn man einen Bookcook zu Hilfe rufen kann, dann schaut das Thema schon einfacher aus.😉 Ich habe mir schon schwer getan und muss mir dein kleines Helferlein jetzt mal näher anschauen.

    „Seelen“ haben wir gemeinsam. „Es“ habe ich vor einer Ewigkeit gelesen und es ist mir für das heutige Thema gar nicht in den Sinn gekommen.“Der Jesus-Deal“ fand icha uch klasse. Hier habe ich letztes Jahr das Hörbuch gehört und es hat mir um so viel besser gefallen als der erste Teil.

    Liebe Grüße & einen schönen Tag wünsche ich dir!
    Nicole

    Gefällt mir

    Antworten

  15. Ela
    Sep 01, 2016 @ 07:36:44

    Bookcook ist da echt genial für aber irgendwie nutze ich es schon seit langem nicht mehr.
    Ich vergess laufend die Daten einzutragen g
    Nun zu den Büchern:
    „Es“ habe ich nur so verschlungen, genau wie die komplette „Tintentrilogie“, der „Jesus-Deal“ und natürlich „Harry Potter“.
    „Seelen“ dagegen, konnte mich überhaupt nicht überzeugen. Weder als Buch, Hörbuch noch als Film. Hab es wirklich mit drei verschiedenen Varianten versucht weil so viele davon begeistert waren aber es war einfach nichts für mich🙂
    Liebe Grüße
    Ela

    Gefällt mir

    Antworten

    • Tintenelfe
      Sep 01, 2016 @ 07:42:39

      Ich nutze beim Lesen ja inzwischen auch Goodreads, weil das nebebei am Handy geht, übertrage dann aber einmal im Monat die Bücher. Ich liebe ja die Statistikfunktion und für den Top Ten Thursday ist das Programm eine Riesenhilfe!
      Hab einen schönen Tag!

      Gefällt mir

      Antworten

  16. Buchspinat
    Sep 01, 2016 @ 06:17:53

    „Eine Billion Dollar“ habe ich vor Jahren auch gelesen. Das fand ich richtig gut. „Seelen“ liegt seit Jahren auf meinen SuB…..müsste ich wohl auch noch mal lesen. Liebe Grüße

    Gefällt mir

    Antworten

Ich freue mich auf eure Kommentare!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger
Die Top100 Literatur-Seiten im Netz
%d Bloggern gefällt das: