Neu im Bücherregal #39

Logo Neu im Regal

 

Wieder einmal gibt es neue Bücher im Tintenhain und die Büchereibücher müssen inzwischen schon ungelesen wieder zurück. Es gab Überraschungspost für eine Verlagsaktion von Hanser und dtv mit einem Doppelroman von Rainbow Rowell. Von „Fangirl“ wird viel geschwärmt und die Autorin greift die fiktive Serienwelt des Romans noch einmal mit einer eigenständigen Geschichte in „Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow“ auf. Auch wenn ich bei Buchpreisträgern immer etwas skeptisch bin, hatte ich auf der Leipziger Buchmesse ein Auge auf „Sie kam aus Mariupol“ geworfen und als das Buch dann beim Bücherstammtisch empfohlen wurde, habe ich es mir spontan gekauft. Mein Mann hat spontan ein Buch im Bahnhofsbuchladen gekauft und mir und den Kindern geschenkt – mal sehen, wer es zuerst liest! Dann gab es diese Woche in unserer Buchhandlung Graff noch eine tolle Aktion im Rahmen des 150. Jubiläumsjahres, bei der man in den Regalen versteckte Bücherdummies in ein Wunschbuch umtauschen konnte. Und außerdem erreichten mich zwei Rezensionsexemplare, auf die ich mich schon sehr freue.

Wie immer führt Euch ein Klick aufs Cover zur Verlagsseite.


Cover (c) Hanser Literaturverlage „Fangirl“ – Rainbow Rowell

Doppel-Aktion von Hanser und dtv

Fanfiction – das ist Caths Welt. Bis sie das College-Leben und ihre erste große Liebe kennenlernt …
Die Zwillinge Cath und Wren sind unzertrennlich, bis Wren beschließt, dass ihr Jungen und Partys wichtiger sind als das gemeinsame Collegezimmer. Ein harter Schlag für Cath, die sich immer weiter in ihre Traumwelt zurückzieht: Beim Lesen und Schreiben von Fanfiction lebt sie ihre Vorstellungen von Liebesbeziehungen aus. Mit Erfolg – Tausende Leser folgen ihr. Doch als Cath dann Nick und Levi näher kennenlernt, muss sie sich fragen, ob sie nicht langsam bereit ist, ihr Herz echten Menschen zu öffnen und über Erfahrungen zu schreiben, die größer sind als ihre Fantasien. (Klappentext)


Cover (c) dtv Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow“ – Rainbow Rowell

Die Welt aus „Fangirl“ als eigenständiger Roman

Simon Snow ist der mächtigste Zauberer, den die Welt der Magie je hervorgebracht hat. Wäre da nur nicht die Tatsache, dass Simon völlig unfähig ist, seine magischen Kräfte zu steuern. Aber dafür ist ja Watford da, das Zaubererinternat. Für Simons Zimmergenossen Baz – Vampir aus angesehener Familie und Simon in freundlichem Hass zugetan – ist er, der Auserwählte, eine wahre Fehlbesetzung. Am liebsten würde Baz den Magie sprühenden Simon mit seinen spitzen Zähnen ein für alle Mal erledigen. Doch dazu kommt es nicht, vorerst zumindest. Denn die verfeindeten Jungs tun sich zusammen, um gemeinsam mit ihrer blitzgescheiten Schulkameradin Penelope den Mord an Baz‘ Mutter aufzuklären. Für Simon beginnt eine Achterbahn der Gefühle. Und die Welt der Zauberer steht fortan nicht nur in Liebesdingen kopf. (Klappentext)


Cover (c) Rowohlt Verlag„Sie kam aus Mariupol“ – Natascha Wodin
Empfehlung vom letzten Bücherstammtisch – Gewinnerin des Preises der Leipziger Buchmesse (Belletristik)
Rezension

„Wenn du gesehen hättest, was ich gesehen habe“ – Natascha Wodins Mutter sagte diesen Satz immer wieder und nahm doch, was sie meinte, mit ins Grab. Da war die Tochter zehn und wusste nicht viel mehr, als dass sie zu einer Art Menschenunrat gehörte, zu irgendeinem Kehricht, der vom Krieg übriggeblieben war. Wieso lebten sie in einem der Lager für „Displaced Persons“, woher kam die Mutter, und was hatte sie erlebt? Erst Jahrzehnte später öffnet sich die Blackbox ihrer Herkunft, erst ein bisschen, dann immer mehr. (Klappentext)


Cover (c) Fischer Sauerländer„Das Glück hat vier Farben“ – Lisa Moore
Liebestrankmagie bei Fischer-Sauerländer
Rezension

Seit sie denken kann, ist die sechzehnjährige Flannery in Tyrone verliebt. Aber wann genau ist aus ihrem Sandkastenfreund ein Rebell und der coolste Junge der Schule geworden? Flannery, die sich oft in den Erinnerungen daran verliert, wie einfach früher alles war, beobachtet mit Erstaunen, wie die Welt um sie herum immer schneller kreist. Doch dann kommt ihr für ein Schulprojekt eine folgenreiche Geschäftsidee: Sie fertigt Liebestränke für die Mitschüler an – und ein regelrechter Hype wird ausgelöst. Plötzlich geht das Gerücht um, dass die bunten Mixturen tatsächlich wirken … (Klappentext)


Cover (c) dtv Verlag„Vango – Zwischen Himmel und Erde“ – Timothee Formbelle

Ein Überraschungsbuch von meinem Mann

Paris 1934: Vango ist 19 und soll gerade zum Priester ernannt werden, als plötzlich Schüsse fallen und er fliehen muss. Die Polizei verfolgt ihn, weil er angeblich einen Mord begangen hat. Aber nicht nur die Polizei ist hinter ihm her, sondern auch mysteriöse Verfolger ohne Namen und Gesicht. Warum, weiß Vango nicht. Eine atemberaubende Verfolgungsjagd durch das Europa am Vorabend des 2. Weltkriegs beginnt: über die Dächer von Paris, weiter mit dem Zeppelin bis nach Sizilien und schließlich nach Schottland zu Vangos großer Liebe, der geheimnisvollen Ethel. Immer getrieben von der Frage: Wer bin ich? Denn Vangos rätselhafte Herkunft scheint der Schlüssel zu allem zu sein. (Klappentext)


Cover (c) Penguin - Random House „The Girl Before“ – JP Delaney
Ein Thriller, auf den ich mich sehr gefreut habe!
Rezension

Nach einem Schicksalsschlag braucht Jane dringend einen Neuanfang. Daher überlegt sie nicht lange, als sie die Möglichkeit bekommt, in ein hochmodernes Haus in einem schicken Londoner Viertel einzuziehen. Sie kann ihr Glück kaum fassen, als sie dann auch noch den charismatischen Besitzer und Architekten des Hauses kennenlernt. Er scheint sich zu ihr hingezogen zu fühlen. Doch bald erfährt Jane, dass ihre Vormieterin im Haus verstarb – und ihr erschreckend ähnlich sah. Als sie versucht, der Wahrheit auf den Grund zu gehen, erlebt sie unwissentlich das Gleiche wie die Frau vor ihr: Sie lebt und liebt wie sie. Sie vertraut den gleichen Menschen. Und sie nähert sich der gleichen Gefahr. (Klappentext)


Cover (c) DVA - Random House Das geheime Leben des Monsieur Pick– David Foenkinos

Gewonnen bei der Büchersuche-Aktion in der Buchhandlung Graff

Im bretonischen Finistère, am wind- und wellenumtosten »Ende der Welt«, gibt es eine ganz besondere Bibliothek. Sie sammelt Bücher, die nie erscheinen durften. Eines Tages entdeckt dort eine junge Pariser Lektorin ein Meisterwerk, und der Roman wird zum Bestseller. Der Autor, Henri Pick, war der Pizzabäcker des Ortes. Seine Witwe beteuert, er habe zeit seines Lebens kein einziges Buch gelesen und nie etwas anderes zu Papier gebracht als die Einkaufslisten – ob er ein geheimes Zweitleben führte? Diese verrückte Geschichte spornt viele Menschen an, selbst Neues zu wagen: Paare trennen sich, Liebende finden unerwartet zueinander, und so manche Gewissheit wird auf den Kopf gestellt. (Klappentext)

Kennt Ihr einige der Bücher und habt sie vielleicht schon gelesen?

Advertisements

20 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Ulrike Sokul
    Mai 03, 2017 @ 23:50:03

    „Das geheime Leben des Monsieur Pick“ habe ich kürzlich mit Vergnügen als Hörbuch (gelesen von Axel Milberg) erlauscht.
    David Foenkinos bedient virtuos das Thema der Wechselwirkung zwischen Literatur und Leben und verknüpft es mit schelmischen Bezügen zu verlegerischen Buchvermarktungsstrategien.
    Wenn Du mehr wissen möchtest, kannst Du gerne meine Rezension nachlesen:
    https://leselebenszeichen.wordpress.com/2017/05/01/das-geheime-leben-des-monsieur-pick/

    Nachtaktive Grüße
    Ulrike von Leselebenszeichen

    Gefällt 1 Person

    Antwort

  2. luiseblaettertauf
    Mai 01, 2017 @ 23:32:25

    Ich bin mir auch noch nicht sicher, ob ich Fangirl lese. Ich habe genauso ein Problem mit Hypes. Aber „Sie kam aus Maripol“ interessiert mich auch. Ich bin auf deine Rezension gespannt! Liebe Grüße Luise

    Gefällt mir

    Antwort

  3. laberladen
    Apr 30, 2017 @ 23:01:52

    Deine Neuzugänge kenne ich nicht und hatte sie bisher auch nicht auf meiner eigenen Liste. Bei „The Girl Before“ habe ich das gleich mal geändert, denn das scheint mir genau in mein Beuteschema zu fallen.

    LG Gabi

    Gefällt 1 Person

    Antwort

    • Tintenhain
      Mai 02, 2017 @ 19:24:34

      Tatsächlich ist das auch mein Favorit bei meinen Neuzugängen, vor allem aber weil ich schon so lange darauf warte. Eine Freundin (Buchhändlerin) hat das Buch bereits im Dezember 2016 gelesen und mich schon total angefixt. 😀

      Gefällt 1 Person

      Antwort

  4. felia (libraryoflittleworlds)
    Apr 30, 2017 @ 19:40:17

    Ich beneide dich total, dass du schon Fangirl lesen darfst! Es ist eines meiner absoluten Ich-kanns-kaum-erwarten-dass-sie-endlich-erscheinen-Bücher dieses Jahr!! – Ich bin richtig gespannt auf deine Meinung dazu 😀 !

    Gefällt mir

    Antwort

    • Tintenhain
      Mai 02, 2017 @ 19:17:13

      Ich muss zugeben. ich hatte zuvor noch gar nichts von „Fangirl“ gehört. Inzwischen merke ich, dass viele schon auf die deutsche Übersetzung gewartet haben oder vom Original schier begeistert sind. Nun bin ich richtig neugierig geworden.

      LG
      Mona

      Gefällt 1 Person

      Antwort

  5. nilibine70
    Apr 30, 2017 @ 16:35:58

    The Girl Befreiung ist mir auch schon aufgefallen. .. aber erst mal muss ich wieder Platz erlesen 😉

    Gefällt 1 Person

    Antwort

  6. Krimisofa
    Apr 30, 2017 @ 13:24:42

    The Girl before hab ich auch hier liegen, bin irre gespannt darauf.

    Gefällt 2 Personen

    Antwort

  7. Tina
    Apr 30, 2017 @ 10:40:01

    Den Foenkinos habe ich bereits gelesen, stellenweise fand ich das Buch echt gelungen, vor allem die vielen Charaktere, deren Leben sich ineinander verknäult, haben mir sehr gut gefallen. Viel Spaß dir beim Lesen!

    Gefällt mir

    Antwort

  8. lari heldenlama
    Apr 30, 2017 @ 09:32:31

    Huhu,
    ich kann mich meiner Vorrednerin nur anschliessen, für mich wäre auch „The Girl before“ am interessantesten. Das habe ich auch auf meiner Wunschliste, aber mittlerweile geht es mir wie Dir, ich schleppe Bücherreibücher ungelesen zurück weil ich gar nicht hinterherkomme, und die Wunschliste wird auch immer länger, wir brauchen dringends mehr ZEIT. 🙂
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Lari

    Gefällt mir

    Antwort

  9. Janna | KeJas-BlogBuch
    Apr 30, 2017 @ 09:24:52

    Huhu!
    Vom Titel sagt mir das ein oder andere Buch etwas, gelesen habe ich keines. Du hast auch ein paar sehr interessante Bücher bei deinen Neuzugängen und natürlich spricht mich „The Girl Before“ am meisten an – Triller eben 😉

    Hab einen mukkelig-feinen Sonntag!
    Janna

    Gefällt 2 Personen

    Antwort

    • Tintenhain
      Mai 02, 2017 @ 19:23:07

      Ich bi inzwischen ja auch immer auf der Suche nach spannenden, aber möglichst unblutigen Thrillern und freue mich jedes Mal wie verrückt, wenn ich einen finde. Aus der Bücherei habe ich probehalber mal „Die Vermissten“ von Caroline Eriksson mitgenommen und hoffe, mein Instinkt lässt mich nicht im Stich. 😀

      Liebe Grüße
      Mona

      Gefällt mir

      Antwort

Ich freue mich auf eure Kommentare!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger
Die Top100 Literatur-Seiten im Netz
%d Bloggern gefällt das: