Jonathan Stroud: Lockwood & Co. – Das Grauenvolle Grab (5) [Rezension]

Cover (c) random house
In ihrem letzten Abenteuer begeben sich die Agenten von Lockwood & Co. auf eine lebensgefährliche Mission: Sie brechen in das mit Sprengfallen gesicherte Mausoleum ein, in dem die legendäre Agentin Marissa Fittes ruht. Doch tut sie das wirklich?
Und das ist nur eine der alles entscheidenden Fragen, deren Antwort die blutjungen Agenten ergründen müssen. Erst dann können sich Lockwood & Co. ihren Widersachern, seien sie lebendig oder aus dem Reich der Toten, in einer letzten gewaltigen Auseinandersetzung stellen. Damit ihnen dies gelingt, müssen sie sich auf die Hilfe einiger völlig unerwarteter und ungeheuer unheimlicher Verbündeter einlassen. (Klappentext)

Auf ins letzte Abenteuer der Geisterjäger-Agentur Lockwood & Co.! Endlich geht es weiter, wenngleich es damit auch Abschied nehmen heißt. Keine große Überraschung, da Jonathan Stroud bereits bei Erscheinen des ersten Bandes angekündigt hatte, dass es keinesfalls mehr als fünf Bände geben würde.
„Das Grauenvolle Grab“ setzt beinahe nahtlos an. Am Ende des vierten Bandes hat ja der Wispernde Schädel, mit dem sich Agentin Lucy dank ihrer Gabe des Hörens verständigen kann, eine schier unglaubliche Enthüllung gemacht. Natürlich müssen die Agenten von Lockwood & Co. der Sache auf den Grund gehen, denn wann das wirklich wahr wäre, würde es den Kampf gegen die Geisterseuche komplett auf den Kopf stellen. Erste Vermutungen haben Agenturchef Anthony Lockwood und Lucy ja bereits bei ihrer Reise auf die Andere Seite gemacht.

So finden sich Lockwood, Lucy, George und Holly alsbald im Mausoleum von Marissa Fittes, der Gründerin der derzeit größten Geisterjäger-Agentur, wieder. Hier erwartet sie etwas völlig anderes als sie sich vorstellen konnten. Doch bevor George seine Recherchen zu dem Fall vertiefen kann, werden die Agenten vom Leiter eines Varietés beauftragt, die Grand Belle Dame, die dort ihr Unwesen treibt, unschädlich zu machen. Für die kleinen Agenturen wird es jedoch immer schwerer ihre Arbeit zu erledigen, denn Fittes streckt seine Finger nach den letzten unabhängigen Agenturen aus und versucht sie auszuschalten oder sie sich einzuverleiben. Doch Lockwood & Co. wären nicht so erfolgreich, wenn sie sich das einfach so gefallen lassen würde.

Der Fünfte Teil der Reihe beginnt spannend und nimmt den Leser ohne große Umschweife mit ins letzte Abenteuer. Der Spannungsbogen wird fast durchgehend gehalten, nur die kleineren Aufträge, die zwischendurch erledigt werden müssen, lenken ein wenig vom Große und Ganzen ab. Aber das ist man ja nun schon gewohnt und so nimmt man das Intermezzo mit der Grand Belle Dame einfach noch als atmosphärisches Schmankerl mit. Wobei, ich will nicht ungerecht sein, der Fall hat natürlich etwas mit der Hauptstory zu tun, denn Lucy wird etwas weisgesagt und man erfährt auch mehr über Lucy und Anthony.
Am spannendsten ist natürlich, dem großen Geheimnis auf die Spur zu kommen, wie es zur Geisterseuche kommen konnte. Endlich bekommt auch das Drumherum der Geisterwelt Konturen, was sich ja bereits im letzten Band abzeichnete. Hier werden wir nicht enttäuscht.

Grandios ist auch dieses Mal die Entwicklung der Figuren. Wer ihnen nicht ohnehin schon längst verfallen ist, wird es spätestens jetzt tun. Lucy, die mich noch im dritten Band unendlich genervt hat, findet zu sich selbst, wird reifer und reflektierter. Sicher hat damit auch der Besuch auf der Anderen Seite zu tun. Auch Lockwood, immer gediegen und beherrscht, lässt ab und an hinter seine makellose Fassade blicken. Besonders berührt hat mich George, der immer schmuddelig und etwas stoffelig daher kommt. An einer Stelle ist mir bei seiner Beschreibung so richtig das Herz aufgegangen. Holly und Quips fügen sich wunderbar ins Team ein. Meine Lieblingsfigur ist allerdings dieses Mal eindeutig der Wispernde Schädel, den Lucy im Glas mit sich herumträgt. Die Wortwechsel mit Lucy sind einfach grandios und seine Sticheleien unübertroffen.

Wieder einmal sind es Strouds bissiger, manchmal schon schwarzer Humor und die ausdrucksvollen, atmosphärischen Beschreibungen der Geisterunternehmungen, die das Buch zu einem echten Erlebnis machen. Ja, hier spricht der Fan, der das Buch kaum aus der Hand legen mochte und beim Lesen zwischen Grusel und lautem Lachen wechselte. Die Geister sind mal wieder phantasievoll und furchterregend, zum Teil schon fast widerwärtig. Zart besaitete, junge Leser sollten vielleicht noch etwas warten.

„Das Grauenvolle Grab“ (im Original „The Empty Grave“) ist ein rundum gelungener und zufriedenstellender Abschluss dieser herausragenden Jugendbuchreihe.

© Tintenhain

weitere Rezensionen von Bloggern
Druckbuchstaben
Lieblingsleseplatz
Infinity Books

Autorenseite
Leseprobe

 

Jonathan Stroud: Lockwood & Co. – Das Grauenvolle Grab (5)Cover (c) random house

Reihe, letzter Band
Gebundene Ausgabe:
512 Seiten

Verlag: cbj (27. November 2017)
Originaltitel: Lockwood & Co. – The Empty Grave
Übersetzung aus dem Englischen: Katharina Orgaß, Gerald Jung
ISBN-10: 357017462X
ISBN-13: 978-3570174623
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
Preis: € 19,99 [D]
Rezensionsexemplar

Die Reihe

1. Die Seufzende Wendeltreppe
2. Der Wispernde Schädel
3. Die Raunende Maske
4. Das Flammende Phantom
5. Das Grauenvolle Grab
The Dagger in the Desk (Short story, ebook only)

 

 

 

Advertisements

6 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Romi
    Dez 09, 2017 @ 18:11:50

    Hey hey 🙂
    einte wunderschön geschriebene Rezension des letzten Bandes (ich bin immer noch sehr traurig das es nicht weiter gehen wird -.-). Es fasst alles gut und kompakt zusammen.
    Ganz herzlich bedanke ich mich für die Verlinkung ❤ da habe ich mich sehr gefreut.
    Ganz liebe Grüße
    Romi

    Gefällt 1 Person

    Antwort

  2. Trackback: Neu im Bücherregal #50 | Tintenhain
  3. Lieblingsleseplatz
    Dez 06, 2017 @ 13:17:42

    Gefällt mir

    Antwort

  4. Anja
    Dez 04, 2017 @ 13:10:32

    Hallöchen Mona,

    ich fand diesen Abschluss ebenfalls sehr gut und ich konnte es wirklich keine Sekunde aus der Hand legen. Leider ist das schon das Ende dieser tollen Reihe.
    Danke für’s Verlinken =)

    LG
    Anja

    Gefällt 1 Person

    Antwort

  5. Nicole
    Dez 03, 2017 @ 16:52:02

    Mona, auf diesen Abschluss freue ich mich total! Mittlerweile habe ich schon etliche Rezensionen dazu gelesen und alle sind begeistert.

    Liebe Grüße & einen schönen Advent,
    Nicole

    Gefällt mir

    Antwort

  6. Katja
    Dez 03, 2017 @ 15:45:41

    Ich freue mich schon sehr auf den letzten Band, er wird definitiv unterm Weihnachtsbaum landen.
    LG Katja

    Gefällt mir

    Antwort

Ich freue mich auf eure Kommentare!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger
Die Top100 Literatur-Seiten im Netz
%d Bloggern gefällt das: