SuB-Abbau-Bingo [Challenge]

In den letzten Tagen haben sich viele Blogger wieder Vorsätze fürs neue Jahr genommen und greifen dabei auf die allseits beliebten Challenges zurück. Mehrfach fiel mir Bingo-Challenges wie die von Kim, Heffa oder Lovelybooks auf. Ich finde die Idee toll, aber so richtig passen die nicht für mich, weil ich nicht nach Bildern auf Covern, Wörtern im Titel, Seitenzahlen oder danach, wieviele Kinder der Autor hat, lesen möchte. Vielmehr möchte ich mich meinem SuB widmen, nachdem das schon im letzten Jahr nicht geklappt hat. Daher habe ich 25 Titel für meine persönliche Bingokarte ausgewählt. Mehr

Monatsrückblick Mai [Statistik] [Challenges]

Es wird mal wieder Zeit für eine Monatszusammenfassung. Da ich ja seit Anfang Mai im Mutterschutz bin, habe ich tatsächlich recht viel und nach Lust und Laune gelesen. Allerdings habe ich inzwischen meine Challenges völlig aus den Augen verloren.

 

Cover - Das Pubertier (c) Rowohlt Verlag Cover (c) Diogenes VerlagCover Cover (c) Knaus VerlagKlammroth (c) LuebbeCover (c) Mira VerlagCover Mit zwei Pampelmusen... (c) Heyne VerlagCover Prinzessin oder Erbse (c) Heyne Verlag)Cover Goldmarie auf Wolke 7 (c) Arena Verlag

Rezensionen

Jan Weiler: Das Pubertier

Anthony McCarten: funny girl

Catherine Fisher: Sapphique – Fliehen heißt leben (2)

Jo Baker: Im Hause Longbourn (Rezensionssperre bis September 2014)

Isa Grimm: Klammroth

Melissa Darnell: Herzblut – Wenn die Nacht stirbt (3)

Tina Wolf: Mit zwei Pampelmusen auf den Himalaya

Jana Voosen: Prinzessin oder Erbse?

Gabriella Engelmann: Goldmarie auf Wolke 7

Die gelesenen Bücher waren immerhin alle so gut, dass ich keines abgebrochen habe. Neu entdeckte Autoren sind Anthony McCarten, Jo Baker, Isa Grimm und Tina Wolf.

Das absolute Highlight war

Cover (c) Knaus Verlag

Die größte Enttäuschung, da hatte ich einfach mehr erwartet.

Cover Goldmarie auf Wolke 7 (c) Arena Verlag

 Logo SuB-AbbauLogo Reihen-Abbau

 

Meine beiden Challenges habe ich in den letzten Monaten komplett aus den Augen verloren. Dafür hatte ich einfach zu wenig Zeit zum Lesen. Aus der Reihen-Abbau-Challenge steige ich daher aus, sie ist sowieso demnächst beendet. Die SuB-Abbau-Challenge werde ich aber weiterhin im Auge behalten. Da ich keine Rezensionsexemplare mehr annehme, kann ich mich ja demnächst mal darauf konzentrieren.

Lesekreise im Mai

Cover So finster, so kalt (c) Droemer Knaur VerlagDer Buchclub diskutierte über „So finster, so kalt“ von Diana Menschig (Rezension). Es war das erste Mal, dass wir einen Roman dieser Art gemeinsam gelesen haben und auch wenn wir erst dachten, dass ein „Schmöker“ kaum Diskussionspotential hat, so haben wir doch sehr ausgiebig darüber sprechen können. Wir waren uns einig, dass es ein tolles Buch für gemütliche Leseabende ist, auch wenn es den einen oder anderen Kritikpunkt gab und einige Fragen offen blieben.

 

Cover (c) Diogenes VerlagBei den Buchschätzern haben wir zuletzt „Funny Girl“ von Anthony McCarten (Rezension) gelesen, der mir bis dahin leider noch nicht bekannt war. Sein Roman über eine muslimische Comedian, die mit ihrer Burka Tabus bricht und den Finger in die Wunden ihrer ethnischen Gemeinschaft legt, hat uns einen spannenden Diskussionsabend beschert, der von einem leckeren Pilz-Lauch-Gericht untermalt war. Trotz aller vorherigen Diskussionen, ob die selbstgesammelten Steinpilze uns vielleicht eine böse Überraschung bescheren würden, ging es uns auch am nächsten Tag noch außerordentlich gut.

Der Bücherstammtisch mit den Kolleginnen wurde leider auf Juni verschoben. Dafür haben wir ein neues Mitglied gewonnen und freuen uns, dass mit Elke demnächst noch mehr Lesenswertes vorgestellt werden wird. Sie hatte sich aufgrund des Artikels in der „Freundin“ bei mir gemeldet und genau eine solche Runde gesucht.

Für Juni wünsche ich Euch allen spannendes Lesefutter und genug Sonnenschein, um es draußen zu genießen. Hier wird es ein wenig ruhiger zugehen. Einige Rezensionen sind schon geplant und vielleicht kommt ja bis zu Purzelchens großem Auftritt noch etwas dazu.

Alles Liebe

Eure Mona

Meine Challenges 2014

Im kommenden Jahr will ich mich mal mit Challenges zurückhalten. Ich habe auch vor, keine Rezensionsexemplare anzufordern oder anzunehmen (was schon mal eine Herausforderung für sich ist), da ich nicht weiß, was die Schwangerschaft und das Baby so mit sich bringen. Also werde ich mich mal (hoffentlich) ausgiebig meinem SUB widmen und habe mir zwei passende Challenges ausgesucht.

Logo SuB-Abbau

Zunächst ist da die SuB-Abbau-Challenge von LovelyBooks, bei der man angeben konnte, wie viele Bücher aus dem SuB gelesen werden sollen. Danach hat ein anderer Teilnehmer mehr oder weniger willkürlich die passenden Bücher ausgewählt. Das liebe Federchen hat sich 12 Bücher aus meinem SuB gepickt, die ich im kommenden Jahr lesen werde. Zum Teil sind das schon richtige SuB-Leichen und ich freue mich auf jedes einzelne der Bücher!
SuB-Abbau Stapel

1. Erdbeermond – Marian Keyes
2. Der Geist der Bücher – Christoph Wortberg
3. Tausend strahlende Sonnen – Khaled Hosseini
4. Rubinrot – Kerstin Gier
5. Young Sherlock Holmes 1 – Andrew Lane
6. F – Daniel Kehlmann
7. Mohnschnecke – Anna Koschka
8. Gone Girl – Gillian Flynn
9. Doctor Sleep – Stephen King
10. Flitterwochen – Anne Hertz
11. Blinde Vögel – Ursula Poznanski
12. Die Analphabetin, die rechnen konnte – Jonas Jonasson

Logo Reihen-Abbau
Bei der Reihen-Abbau-Challenge von Aleshanee geht es den angefangenen Trilogien, Dauerserien und Endlosreihen an den Kragen. Die Challenge geht nur bis zum 31. Juli 2014 und es gibt eine Menge Aufgaben. Ich kann jetzt schon verraten, dass ich sicher nicht monatlich drei Bücher für die Challenge lesen werde, aber eines will ich mir jeden Monat zum Ziel nehmen. Allerdings frage ich mich jetzt schon, welches meiner Bücher einer Reihe weniger als 250 Seiten hat. Ich glaube, da muss ich schon mal passen.

Januar: Zum Start des neuen Jahres lies den ersten Teil einer beliebigen Reihe
(Neujahrs) Bonus: Lies den Folgeband dazu
Bonus + : Lies ein Buch einer Fantasyreihe

Februar: Lies das Buch einer Reihe, das weniger als 250 Seiten hat
(Faschings) Bonus: Lies ein Buch einer Reihe mit besonders farbenfrohem Cover
Bonus + : Lies ein Buch einer Reihe, in dem die Handlung im Mittelalter spielt

März: Da es mein Geburtstagsmonat ist: Lies einen Band einer Reihe, den du in diesem Monat neu gekauft/geschenkt bekommen hast
(Geburtstags) Bonus: Lies ein Buch einer Reihe, dass du danach verschenkst
Bonus + : Lies ein Buch einer Krimireihe

April: Lies einen Band einer Reihe, der mehr als 300 Seiten hat
(Oster) Bonus: Lies ein Buch einer Dystopie Reihe
Bonus + : Lies ein Buch einer Reihe, dessen Cover dir nicht gefällt

Mai: Lies das Buch einer Reihe, das du schon mindestens 2 Monate auf dem SuB hast
(Frühlings) Bonus: Lies ein Buch einer Reihe, auf dessen Cover hauptsächlich Pflanzen/Natur
zu sehen ist
Bonus + : Lies ein Buch einer Reihe, deren Titel aus mindestens 3 Wörtern besteht

Juni: Lies das Buch einer Reihe, dessen Titel nur aus einem Wort besteht
(2014 Bonus): Lies ein Buch einer Reihe, dass 2014 erschienen ist
Bonus + : Lies ein Buch einer Reihe von einem Autor, den du noch nicht kennst

Juli: Der letzte Monat der Challenge, lies den abschließenden Band einer Reihe
(Last Minute) Bonus: Lies ein Buch einer Reihe eines deutschen Autors
Bonus + : Lies ein Buch einer Reihe, auf dessen Cover ein oder mehrere Personen sind

Sicher werde ich auch wieder eine Bücherzahl und eine Seitenzahl anpeilen, aber darüber habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Allerdings wird sie garantiert von vorherein niedriger ausfallen als sonst. Aber wer weiß, vielleicht wird unser Purzelchen ja eine Schlafmütze und ich komme doch öfter zum Lesen als ich denke?!

Und jetzt verratet mir mal, an welchen Challenges Ihr im komenden Jahr teilnehmt!

Eure Tintenelfe

Lovelybooks Leserpreis – Das Finale [Challenge]

Logo

Die Gewinner des diesjährigen Lovelybooks-Leserpreises stehen seit gestern fest. Wer es noch nicht mitbekommen hat, kann hier schauen, wer in diesem Jahr die Preise in den jeweiligen Kategorien abgeräumt hat.

In diesem Jahr gab es auch eine Buchpaket-Verlosung für Blogger, die über den Leserpreis berichteten. Durch die Challenge hätte ich ja ohnehin Beiträge dazu geschrieben, aber umso mehr hat es mich gefreut – ach was gefreut – völlig aus der Bahn geworfen, dass ich eines der 5 Pakete gewonnen habe. Ihr könnt Euch vorstellen, dass ich gestern völlig neben der Spur gelaufen bin und am liebsten jedem zugerufen hätte: „Ich habe 50! Bücher gewonnen! 50!“ Kommt sicher total gut im Bus und auf dem Weihnachtsmarkt. Wenn das Paket ankommt, dürft Ihr mit mir zusammen auspacken!

Aber auch bei der Leserpreis-Challenge auf diesem Blog gab es ja etwas für die Teilnehmer zu gewinnen: Ein Buch der eigenen Wahl im Wert bis zu 20,-€

Gewonnen hat IraWira, die nicht nur unglaublich viele Neuerscheinungen in diesem Jahr gelesen und rezensiert hat, sondern mir auch als Einzige ihre Wahl der Bücher für den Leserpreis mitgeteilt hat. Damit geht das Buch an Dich, Ira!

Herzlichen Glückwunsch!

Eine Übersicht der rezensierten Bücher im Rahmen dieser Challenge findet Ihr hier.

Logo

Lovelybooks Leserpreis – Die Abstimmung


Noch einen Tag lang könnt Ihr auf Lovelybooks abstimmen, welche Bücher in ihren jeweiligen Kategorien den Leserpreis bekommen sollen. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt am 29. November.

Zwar war ich eben verdutzt bei der Kategorie Krimi/Thriller das neue Buch von J.K. Rowling zu entdecken, das offiziell erst am 29.11.2013 erscheint, und so quasi ungelesen unter den besten 35 Thrillern/Krimis des Jahres gelandet ist, aber so ganz ernst sollte man meiner Meinung nach den Leserpreis sowieso nicht nehmen.

Hier stelle ich Euch meine Wahl vor. Leider konnte ich nicht für jede Kategorie wählen, da meine Nominierungen nicht unbedingt in der „Shortlist“ gelandet sind und ich auch nicht unbedingt die nominierten Bücher gelesen habe.

 
Logo Leserpreis-Challenge

Außerdem rufe ich die Teilnehmer der Lovelybooks-Leserpreis-Challenge dazu auf, mir bis zum Abstimmungsende ihre Favoriten für die jeweiligen Kategorien mitzuteilen. Es gab ja noch etwas zu gewinnen. 🙂

Romane
Jojo Moyes: En ganzes halbes Jahr

Krimi/Thriller
Andreas Eschbach: Todesengel

Fantasy

Cynthia Hand: Unearthly - Himmelsbrand

 Science Fiction

– keine Auswahl –

Jugendbuch
Kerstin Gier: Silber - Das erste Buch der Träume

Kinderbuch

– keine Auswahl –

Liebesromane
Jana Voosen: Pantoffel oder Held

Erotik

– keine Auswahl –

Historische Romane

– keine Auswahl –

Humor

– keine Auswahl –

Sachbuch

– keine Auswahl –

Bestes Hörbuch

– keine Auswahl –

Bester Titel
Jodi Picoult: Mein Herz zwischen den Zeilen

Bestes Buchcover
Kerstin Gier: Silber - Das erste Buch der Träume

Beliebtester Lovelybooks Autor
Ursula Poznansky (c) Lovelybooks

Es geht los – Lovelybooks Leserpreis 2013 [Challenge]

Logo Leserpreis-Challenge

Nun ist es also soweit. Fast ein Jahr haben wir bei der Leserpreis-Challenge Neuerscheinungen gelesen und rezensiert, um bestens gerüstet zu sein, wenn wieder die Nominierung und die Abstimmung zum Lovelybooks-Leserpreis startet.

Heute beginnt die Nominierungsphase und Ihr könnt bis zum 20. November Eure Buchvorschläge für die verschiedenen Kategorien einreichen. Die Kategorien wurden in diesem Jahr erweitert, so dass sogar noch mehr Bücher eine Chance auf den Preis bekommen.

Kategorien

Wichtig bei der Nominierung ist, dass das Buch zwischen Dezember 2012 und November 2013 erstmalig auf Deutsch erschienen sein muss.

Vom 21. bis 28. November könnt Ihr dann abstimmen, welches Buch den Leserpreis 2013 gewinnen soll. Pro Kategorie werden 35 Bücher zur Abstimmung gestellt. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt am 29. November.

Für die Teilnehmer der Leserpreis-Challenge hier noch einmal die Bedingungen für das Gewinnspiel:

Teilt mir Euren Favoriten für die einzelnen Kategorien bis spätestens zum 20. November mit.
Wenn einer Eurer Vorschläge gewinnt, habt Ihr die Möglichkeit an einer Verlosung teilzunehmen. Sollte keines Eurer Bücher in einer Kategorie gewinnen, kommen alle, deren Bücher, die es in die „Shortlist“ geschafft haben, in den Lostopf. Zu gewinnen gibt es ein Wunschbuch bis 20,-€.

Also dann, werft einen Blick in unsere Bücher-Liste und schaut, wie die Bücher in die (neuen) Kategorien passen.

Noch mehr Infos zum Leserpreis findet Ihr hier.

Eure Tintenelfe

David Safier: Muh! [Rezension]

„Eine Kuh macht Muh, viele Kühe machen Mühe!“ Ein blöder Spruch? Na, das passt dann ja zum Buch.

Cover

Das Leben der Kuh Lolle auf einem norddeutschen Bauernhof ist ruhig und geruhsam bis sie eines Tages ihren geliebten Stier Champion mit der blöden Kuh Susi erwischt. Als sie dann auch noch den Kater Giacomo vor dem legendären Old Dog rettet und dieser ihr eröffnet, dass Menschen Kühe essen, gerät ihr Weltbild endgültig ins Wanken. Auf dem Weg in den Stall erfährt sie, dass am nächsten Tag alle Tiere geschlachtet werden müssen, da der ungeliebte Bauer Pleite ist. Mit ihren Freundinnen, der toughen Hilde und dem etwas naiven Radieschen, beschließt sie dem Kater Giacomo in die Freiheit zu folgen, nach Indien, wo die Kühe heilig sind…

Mehr

Ivonne Keller: Hirngespenster [Rezension]

Wie schreibt man über ein Buch, das einen so beeindruckt hat, dass man am liebsten alles genau erzählen möchte, ohne dabei zu viel zu verraten?
„Hirngespenster“ von Ivonne Keller ist so ein Buch.

(c) neobooks
Drei Frauen, deren Schicksal miteinander verbunden ist, jede auf der Suche nach dem Lebensglück und doch unfähig das Schicksal in die Hand zu nehmen bis Silvie einen Unfall hat, der sie völlig abhängig von anderen macht und das Leben aller verändert…

Silvie könnte glücklich sein. Sie hat einen tollen Mann, der sich liebevoll um die beiden süßen Kinder kümmert und einen interessanten Beruf. Jedoch trauert Johannes noch immer seiner Jugendliebe Sabina hinterher, und auch Sabina konnte die Trennung nie verwinden. Silvies Schwester Anna hat jedoch ganz andere Probleme. Der Druck, eine perfekte Hausfrau und Mutter zu sein, nimmt ständig zu. Ihr Mann Matthias nörgelt nur an ihr herum, nichts kann sie ihm recht machen und die Kinder trampeln auf ihren Nerven herum. Den Alltag bewältigt sie nur noch mit Medikamenten, ihr entgleitet die Kontrolle und selbst die Nachbarn reden schon. Doch Hilfe will sie nicht und auch Silvie hat keine Chance an Anna heranzukommen.

Mehr

Cynthia J. Omololu: Für immer die Seele (1) [Rezension]

„Für immer die Seele“ ist der Auftakt zu einer – na, Ihr werdet es bereits ahnen – Trilogie. Selbstverständlich, wie sollte es anders sein?! Ich habe dieses Buch im Rahmen einer interessanten und lebhaften Leserunde bei Lovelybooks gelesen und bedanke mich an dieser Stelle bei Katja, die immer wieder tolle Runden organisiert.

Cover Dressler Verlag

Als Nicole, die von allen nur Cole genannt wird, mit ihrer Schwester Kat zum ersten Mal den Tower of London betritt, wird sie von kurzen aber sehr intensiven Visionen einer Hinrichtung im 16. Jahrhundert heimgesucht. Sie entdeckt eine Inschrift in den Zellen der Festung, die sie eigenartig berührt. Im Tower lernt sie auch Griffon kennen, einen Jungen, der von ihren Visionen zu wissen scheint und zu dem sie sich sofort hingezogen fühlt.

Wieder zu Hause in San Francisco nehmen die Visionen zu, auch wenn die blitzartigen Episoden aus den Leben anderer Menschen nicht immer aus den gleichen Epochen zu sein scheinen. Als Cole, die eine begnadete Cellistin ist, Griffon wieder begegnet, erfährt sie endlich, dass sie zu den Akhet gehört, Menschen, die sich an ihre früheren Leben erinnern können. Schon bald wird Cole von ihren früheren Leben wieder eingeholt…

Mehr

Rezension: Dunkle Gewässer (Joe R. Lansdale)

Vor einiger Zeit hatte ich bereits einen Leseeindruck zur Leseprobe von vorablesen geschrieben. Heute nun endlich die Rezension zu Joe R. Lansdales neuem Roman, der am 21.02.2013 bei Klett-Cotta erscheint.

(c) Klett-Cotta Verlag
Am Sabine River in Osttexas fischt Sue Ellens Vater am liebsten mit unreifen Walnüssen oder mit Dynamit, das ist am bequemsten. Die Fische treiben betäubt auf dem Wasser und er braucht sie nur noch abzuschöpfen. Auch als er eines Tages eine Leiche aus dem Wasser fischt, würde er sie aus reiner Bequemlichkeit am liebsten wieder ins Wasser werfen. Doch seine Tochter Sue Ellen und ihre Freunde Terry und Jinx erkennen in dem toten Mädchen ihre Freundin May Lynn, das schönste Mädchen im Ort, das immer davon träumte nach Hollywood zu gehen und dort berühmt zu werden.

Die Jugendlichen beschließen, dass wenigstens ihre Asche den Weg nach Hollywood finden soll und als sie beim Durchsuchen von May Lynns Sachen auf eine Karte stoßen, die zu der Beute eines Banküberfalls führt, sehen sie die Chance, ihrem trostlosen, von Gewalt geprägten Leben zu entfliehen. Doch bald schon sind ihnen habsüchtige Verwandte und der wenig gesetzestreue Constable auf den Fersen. Ob es stimmt, dass der sagenumwobene Fährtenleser „Skunk“ auf sie angesetzt wurde?

Mehr

Vorherige ältere Einträge

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger
Die Top100 Literatur-Seiten im Netz