Zehn Autoren, von denen ich die meisten Bücher im Regal stehen habe [Top Ten Thursday]

Auch wenn ich weiß, dass einige Leser die Listen vermisst haben, so habe ich schon sehr lange nicht mehr mitgemacht. Einfach, weil mich die Themenvorgaben wie „10 Bücher, deren Titel mit einem „C“ beginnen“, „10 Bücher, deren Titel mit einem „D“ beginnen“, „10 Bücher, deren Titel mit einem „E“ beginnen“  usw. entsetzlich langweilen. Ab und zu wäre das ja okay, aber doch nicht alle zwei Wochen. Dadurch verpasse ich natürlich dann die interessanteren Themen, weil ich nicht mehr in Steffis Bücher-Bloggeria reingucke. Mehr

Advertisements

Zehn Autoren: Uwe Carow [Red Bug Charity-Projekt]

Red Bug Charity Logo

Mit Uwe Carow ist nicht nur der Reigen der zehn Autoren und Autorinnen, die das Red-Charity-Projekt unterstützen, komplett, zugleich gibt sich der Herausgeber des Herzstückes dieses Projektes die Ehre. Er wird eines seiner Gedichte beisteuern und ist damit der dritte, von dem wir etwas Poetisches erwarten können.

Uwe CarowUwe Carow wurde 1958 in Bochum geboren, studierte Kunstgeschichte und Germanistik, und er ist als Künstler, Bildhauer und Graphik Novelist tätig. Einige seiner Arbeiten könnt Ihr auf seiner Homepage sehen. Außerdem ist Uwe Carow auch im Filmbereich aktiv.

Katrin Bongard hat Uwe interviewt und dabei auch selbst noch etwas Neues über ihn erfahren können.

Die Autoren sind nun alle vorgestellt. Morgen verrate ich Euch, was gerade hinter den Kulissen passiert und dann geht es auch bald schon ans Covervoting!

Eure Tintenelfe

Mehr Artikel zum Red Bug Charity-Projekt

Zehn Autoren: Monika Feth [Red Bug Charity-Projekt]

Red Bug Charity Logo

Bald schon sind die 10 Autoren und Autorinnen, die das Red-Bug-Charity-Projekt unterstützen, komplett. Die heutige Autorin ist Monika Feth, die sicher viele durch ihre „Jette“-Jugendthriller kennen. Es gab eine Zeit, da habe ich die Bücher wochenlang täglich auf der Fahrt zur Arbeit im Auto gehört.

Monika Feth (c) http://www.redbug-culture.com/blog/2014/10/red-bug-charity-monika-feth//Monika Feth wurde 1951 in Hagen (Westfalen) geboren. Nach ihrem Studium der Germanistik und Anglistik schrieb sie ihr erstes Buch, „ohne jemals zuvor auch nur eine einzige Zeile verfasst zu haben“. Nachdem Monika Feth eine zeitlang als Journalistin gearbeitet hat, lebt sie heute als freiberufliche Schriftstellerin in einem kleinen Dorf in der Nähe von Köln. Sie schreibt Bücher für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, arbeitet für den Rundfunk und hin und wieder fürs Fernsehen. Bekannt wurde sie als Thrillerautorin für Jugendliche mit Ihrer „Jette“-Reihe, die mit „Der Erdbeerpflücker“ beginnt.n

Auf ihrer Facebook-Seite tritt Monika Feth mit ihren Lesern in Kontakt und auf ihrer Homepage kann man sich ausgiebig über ihre Bücher informieren. Katrin Bongard hat auch wieder ein tolles Interview geführt.

Nun fehlt nur noch einer, um die 10 komplett zu machen. Da die Dame Vortritt hatte („ladys first“), gehe ich davon aus, dass sich noch ein Mann dazu gesellen wird.

Eure Tintenelfe

Mehr Artikel zum Red Bug Charity-Projekt

Zehn Autoren: Julie Leuze [Red Bug Charity-Projekt]

Red Bug Charity Logo

Ihr habt keine Ahnung, wer Julie Leuze ist? Also zumindest ist sie schon mal die achte Autor/in, die das Charity-Projekt mit einer Geschichte unterstützt. Und wenn Euch schon der Name nichts sagt, dann vielleicht die folgenden Buchtitel?

SternschnuppenträumeDer Geschmack von Sommerregen


So ging es mir jedenfalls. Und natürlich habe ich wie immer ein wenig im Netz gestöbert, um mehr über die Autorin zu erfahren.

Julie Leuze (c) http://www.julie-leuze.de/Julie Leuze wurde 1974 geboren, studierte Politikwissenschaften und Neuere Geschichte, bevor sie sich dem Journalismus zuwandte. An ihrem Traum, Bücher zu schreiben hat sie immer festgehalten, und heute schreibt sie Romane für Erwachsene und Jugendliche. Ihr Buch „Der Geschmack von Sommerregen“ wurde als bester deutschsprachiger Liebesroman des Jahres 2013 mit dem Literaturpreis „DeLiA 2014“ ausgezeichnet.
Julie Leuze lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in Stuttgart.

In einem Interview mit Katrin Bongard verrät Julie Leuze nicht nur, welcher ihrer Protagonisten auch nachts bei ihr anrufen darf, sondern auch Interessantes zu ihren Büchern und zum Thema Hochsensibilität. Natürlich gibt es auch einen Tipp, was es als nächstes von der Autorin zu lesen gibt. Mehr Infos gibt es auf der Homepage der Autorin.

Eure Tintenelfe

Mehr Artikel zum Red Bug Charity-Projekt

Zehn Autoren: Katrin Bongard [Red Bug Charity-Projekt]

Red Bug Charity Logo

Die siebte im Bunde der Autoren und Autorinnen, die das Charity-Projekt unterstützen ist die wundervolle Katrin Bongard selbst. Katrin schreibt tolle, authentische Bücher für Jugendliche und junge Erwachsene. Im Tintenhain gab es auch Rezensionen zu „Flying Moon“ und „Lasse„. Eigentlich fehlt auch immer noch die Rezension zu „Junimond“, aber da kam mir dann das Purzelchen dazwischen. Katrin Bongard ist auch das „Aushängeschild“ von RedBugBooks, dem kleinen, aber feinen Verlag, der diese Charity-Aktion hier gestartet hat. Wie es dazu kam, dass sie einen eigenen Verlag gegründet hat (obwohl sie bereits auch Bücher bei großen Verlagen hat) und warum es diese tolle Aktion zugunsten von Jugendlichen gibt, das erzählt sie in einem Interview.


Katrin Bongard (c) www.katrinbongard.deKatrin Bongard wurde 1962 in Berlin geboren, wo sie auch noch immer lebt. Als Künstlerin malt sie, war viele Jahre im Filmgeschäft aktiv und auch ihr erstes Buch „Radio Gaga“ sollte eigentlich ein Drehbuch werden. Dem Buch, das mit dem Peter-Härtling-Preis ausgezeichnet wurde, folgten noch viele andere Romane, die oft auch etwas mit Filmen zu tun haben.

Ihr findet Katrin auf auf Facebook und noch mehr Infos gibt es auf ihrer Website.
Bücher von Katrin Bongard:

  • Radio Gaga
  • Radio Gaga on Air
  • Radio Gaga everywhere
  • Flying Moon
  • Lasse
  • Kissing
  • Kissing more
  • Kissing one more
  • Junimond
  • Subway Sound
  • Street.Art.Love
  • Paul’s Blog
  • Loving
  • Schattenzwilling

Eure Tintenelfe

Mehr Artikel zum Red Bug Charity-Projekt

Zehn Autoren: Katrin Lankers [Red Bug Charity-Projekt]

Red Bug Charity Logo

Die nächste Autorin, die das Charity-Projekt mit einer Geschichte unterstützt, ist Katrin Lankers. Mh, woher kenne ich sie nur? Ah, von meinem unglaublichen SuB, da liegt nämlich seit einer kleinen Ewigkeit „Frozen Time“ – ein Spontankauf, nachdem ich viele positive Rezensionen gelesen hatte, z.B. bei Vanessa und Jessi.


Katrin Lankers (c) Red Bug BooksKatrin Lankers, geboren 1977, dachte sich schon in der Schule Romane aus, brachte aber nie mehr als eine Seite zu Papier. Nach dem Studium der Journalistik an der Uni Dortmund arbeitete sie mehrere Jahre für verschiedene Zeitungen, Zeitschriften und Online-Medien, bis sie schließlich beschloss, sich an ein Großprojekt zu wagen: Sie ließ ihrer Fantasie freien Lauf und schrieb ihren ersten Jugendroman. Heute lebt Katrin Lankers als freie Autorin für Jugend- und Sachbücher mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Bornheim bei Bonn.

Auf ihrer Homepage stellt die Autorin  sich und ihre Bücher vor. Aber auch Katrin Bongard hat wieder in einem Interview Interessantes über die Autorin erfahren können.

Bücher von Katrin Lankers (Auswahl)

  • Mein Buch der Listen
  • Elfenblick
  • Love Train
  • Frozen Time

Eure Tintenelfe

Mehr Artikel zum Red Bug Charity-Projekt

Zehn Autoren: Andreas Steinhöfel [Red Bug Charity-Projekt]

Red Bug Charity Logo

Da habe ich mich aber gefreut als verkündet wurde, dass Andreas Steinhöfel einer der zehn Autoren und Autorinnen ist, die das Charity-Projekt von RedBugBooks unterstützen. Sein Buch „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ dürfte Euch bekannt sein. Zur Zeit läuft ja auch die Verfilmung in den Kinos. Ich selbst habe das Buch mal aus der Schulbücherei meiner Kinder, in der ich mithelfe, mitgenommen. Schnell hatte ich alle drei Bände gelesen und soviel bei diesen intelligenten, herzerwärmenden Geschichten vom exzentrischen, aber hochbegabten Oskar und seinem tiefbegabten Freund Rico gelacht. Natürlich wurde habe ich die Reihe inzwischen schon mehrfach verschenkt. Mehr

Zehn Autoren: Michael Wildenhain [Red Bug Charity-Projekt]

Red Bug Charity Logo

Michael Wildenhain ist der Vierte im Bunde der zehn Jugendbuchautoren, die das Charity-Projekt mit einer Geschichte unterstützen. Ihr habt keine Ahnung, wer das ist? Ich ehrlich gesagt bis eben auch nicht. Dabei hat dieser eher zurückhaltende Autor schon ganz viel geschrieben und veröffentlicht sowie zahlreiche Preise gewonnen.

Michael Wildenhain (c) Marijan Murat Michael Wildenhain, 1958 in Westberlin geboren, studierte Wirtschaftswissenschaften, Philosophie und Informatik und lebt heute als freier Schriftsteller in Berlin. In den frühen 80er Jahren gehörte er zwei Jahre lang zu einer Gruppe jugendlicher Hausbesetzer in Berlin. Einen interessanten Beitrag dazu findet ihr hier. Michael Wildenhain schreibt Kurzgeschichten, Romane, Theaterstücke und Gedichte und wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Seine Themen sind Rechtsradikalität, Ausländerfeindlichkeit, Ausgrenzung, Gewalt, Toleranz, Mut.

Wie es kommt, dass Michael nun bei dem Projekt dabei ist, obwohl ihn Katrin von RedBugBooks ebenfalls nicht kannte, könnt Ihr hier erfahren. Ich finde jedenfalls, dass seine Bücher interessant klingen und sicher mehr Beachtung finden müssten.

Eure Tintenelfe

Mehr Artikel zum Red Bug Charity-Projekt

Zehn Autoren: Anja Fröhlich [Red Bug Charity-Projekt]

Red Bug Charity Logo

Ich muss zugeben, als mit Anja Fröhlich die dritte Autorin bekannt gegeben wurde, die das Charity-Projekt mit einer Geschichte unterstützt, wusste ich nicht, wer das ist. Also habe ich erst einmal ihre Homepage besucht und konnte dort erstaunt feststellen, dass sie schon jede Menge Kinder- und Jugendbücher geschrieben hat. Und, ja klar, habe ich auch schon mal von „Miss Krassikowski“ gehört.


Anja Fröhlich (c) www.anja-froehlich.de Anja Fröhlich, 1964 geboren, ist in Rom und im Sauerland aufgewachsen. Sie hat Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften, Kunstgeschichte und Psychologie in Köln studiert. Sie arbeitete als Kulturredakteurin, Werbetexterin und freie Journalistin. Seit 2001 veröffentlicht Anja Fröhlich Kinder- und Jugendbücher bei verschiedenen Verlagen.

Was sie außer „Miss Krassikowski“ geschrieben hat, findet Ihr zum Beispiel hier.

 

Katrin Bongard hat auch wieder ein interessantes Interview geführt, in dem man Einiges über das Leben in Köln und natürlich Anjas Bücher erfahren kann.

Mal sehen, wer als nächstes „enthüllt“ wird.

Eure Tintenelfe

Mehr Artikel zum Red Bug Charity-Projekt

Zehn Autoren: Johannes Groschupf [Red Bug Charity-Projekt]

Red Bug Charity Logo

Heute will ich den zweiten Autor vorstellen, der das Charity-Projekt mit einer Geschichte unterstützt. Es ist Johannes Groschupf, der für seine Jugendthriller bekannt ist.

Johannes Groschupf (c)

Johannes Groschupf, 1969 in Braunschweig geboren und aufgewachsen in Lüneburg, hat Germanistik, Publizistik und Amerikanistik studiert. Er ist als freier Journalist für Die Zeit, FAZ, Tagesspiegel, Berliner Zeitung u.a. tätig. 1999 gewann er den Robert-Geisendörfer-Preis für das NDR-Feature „Der Absturz“, das nach einem Hubschrauberabsturz, den er im Jahre 1994 erlebte, entstand. Es folgten mit „Zu weit draußen“ und Hinterhofhelden“ die Romane für Erwachsene. Seine Jugendromane „Lost Places“ und „Der Zorn des Lammes“ sind bei Oetinger erschienen. Johannes Groschupf lebt mit seinen beiden Kindern in Berlin.

 

Katrin Bongard hat auch wieder ein tolles Interview geführt, in dem man Einiges über Johannes‘ Beziehung zu seinen Figuren erfahren kann.

Eure Tintenelfe

Mehr Artikel zum Red Bug Charity-Projekt

Vorherige ältere Einträge

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger
Die Top100 Literatur-Seiten im Netz