Teri Terry: Manipuliert (2) [Rezension]

Cover (c) Coppenrath Verlag

Alle um dich herum, alle denen du nahe sein willst, alle die du liebst, sterben – und es ist deine Schuld!
Shay ist sich sicher, dass sie die Lösung gefunden hat, um die Seuche aufzuhalten: sie muss sich von allen isolieren, denn als Überlebende ist sie gleichzeitig Überträgerin der tödlichen Krankheit. Im ganzen Land beginnt eine Hexenjagd nach weiteren Überlebenden. Und dabei erkennt niemand, dass sie einer großen Verschwörung aufgesessen sind: der wahre Verursacher der Katastrophe ist weiterhin unentdeckt und nur Shay und ihre große Liebe Kai können seine Identität enthüllen. (Klappentext)

Mehr

Advertisements

Ella Blix: Der Schein [Rezension]

Cover (c) Arena Verlag

Alina ist neu auf dem Internat Hoge Zand auf der kleinen Ostseeinsel Griffiun. Eines Nachts sieht Alina aus einem der Turmzimmer ein dunkles Schiff am Horizont, das seltsame Blitze über das angrenzende Naturschutzgebiet schießt. Auf der Suche nach Antworten trifft sie in den Dünen auf Tinka, der sie sich sofort auf unheimliche Weise verbunden fühlt. Das Mädchen mit der seltsamen Ausrüstung weiß viel mehr, als sie wissen dürfte und verschwindet immer wieder spurlos. Als Alina mit Hilfe der Lonelies, ihrer neuen Freundes-Clique, versucht, den Rätseln der kleinen Insel auf die Spur zu kommen, macht sie eine Entdeckung, die alles in Frage stellt, was sie jemals für wahr gehalten hat… (Klappentext)

Mehr

Monatsrückblick Dezember 2017

Da dieser Rückblich zwar spät kommt, aber ich ihn gern der Vollständigkeit halber dabei haben möchte, gibt es dieses Mal keine lange Vorrede. Die Adventszeit war schön, aber viel zu kurz. Besonders der Bloggeradventskalender hat mir sehr viel Spaß gemacht.
Ich habe zum ersten Mal seit langem mal wieder andere Plätzchen als immer nur Ausstecherle gebacken. Die tollen Rezepte habe ich bei „Leckere Kekse“ gefunden. Außerdem gab es den ersten Beitrag an der Litfaßsäule.

Mehr

Zehn Bücher, deren Autor weder deutsch- noch englischsprachig ist [Top Ten Thursday]

Ein interessantes Thema, bei dem ich glatt tiefer in die Regale schauen musste. Dank der Weltenbummler-Challenge bekomme ich einen ganz guten Überblick darüber, in welchen Ländern ich mich literarisch bewege. Meist bin ich in Deutschland, Großbritannien und den USA unterwegs, was sicher auch den mangelnden Übersetzungen anderer Sprachen ins Deutsche geschuldet sein wird. Der Buchmarkt wird eindeutig von deutschen und englischsprachigen Autoren beherrscht. Interessant finde ich zum Beispiel, dass mein Beispiel für China zuerst ins Englische und dann aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt wurde. Als ich vor ca. vier Jahren für den Lesekreis ein Buch aus Indien (Ein indischer Lesekreisabend) suchte, war es gar nicht so einfach etwas zu finden. Ich stelle fest, dass alle Bücher, die ich über Indien oder von indischen Autoren gelesen habe, aus dem Englischen übersetzt wurden, da die Autoren entweder im englischsprachigen Ausland leben oder keine Inder sind. Daher ist Indien heute auch nicht dabei.
Ich denke, dass Ihr heute dennoch das eine oder andere Schätzchen finden könntet und vielleicht kennt Ihr es ja auch schon?

Mehr

Neu im Bücherregal #51

Logo Neu im Regal

 

Vor Weihnachten gab es wieder Buchpost bzw. ich hab noch mal den Buchladen gestürmt. Bei „Woman in Cabin 10“ habe ich schon vor Erscheinen geschaut, ob es in den Buchhandlungen ausliegt und genauso war es. Natürlich habe ich es dann auch recht schnell gelesen. Die anderen Bücher sind Rezensionsexemplare, die noch nicht erschienen sind.

Wie immer führt Euch ein Klick aufs Cover zur Verlagsseite.

Mehr

Meine zehn besten Thriller 2017 [Rückblick]

In diesem Jahr sind fast die Hälfte meiner gelesenen Bücher den Genres Thriller und Krimi zuzuordnen, weshalb ich mich entscheiden habe, nicht nur einen allgemeinen Rückblick zu machen, sondern den Fokus noch einmal auf meine spannendsten Bücher des Jahres zu lenken. Mein ganz normaler Jahresrückblick folgt dann später. Mehr

Philip Pullman: Über den wilden Fluss (1) [Rezension]

Cover (c) Carlsen

 

Der 11-jährige Malcolm lebt mit seinen Eltern und seinem Dæmon Asta in Oxford und geht in dem Kloster auf der anderen Seite der Themse aus und ein. Als die Nonnen ein Baby aufnehmen, von dem keiner wissen darf, ist es mit der Ruhe in dem alten Gemäuer vorbei. Auch Malcolm schließt das kleine Wesen, das in großer Gefahr zu sein scheint, sofort in sein Herz und setzt alles daran, es zu schützen. Es heißt: Lyra Belacqua. (Klappentext)

Mehr

Monatsrückblick November 2017

Lohnt sich eigentlich ein Rückblick, wenn man gerade mal drei Bücher gelesen hat?
Zumindest sind es nur drei beendete geworden. Auf meinem Reader lese ich seit einer halben Ewigkeit vor dem Einschlafen „Von Mr. Holmes zu Sherlock“, ein interessantes Sachbuch zu Arthur Conan Doyle und seiner berühmtesten Figur. Nur ist Sir Arthur Conan Doyle ungefähr in der Mitte des Buches tot und es geht darum, was andere mit der Figur angestellt haben. Also habe ich einfach „Wunder einer Winternacht“, mein liebstes Weihnachtsbuch, das es auch zu gewinnen gibt, vorgezogen. Allerdings habe ich das auch noch nicht beendet. Bettlektüre halt.

 

 

Mehr

Neu im Bücherregal #50

Logo Neu im Regal

 

Es wird Zeit, Euch meine Neuzugänge vorzustellen, den einige davon habe ich sogar bereits gelesen.
Viel Spaß beim Stöbern in meiner Bibliothek.

Wie immer führt Euch ein Klick aufs Cover zur Verlagsseite.

Mehr

Jonathan Stroud: Lockwood & Co. – Das Grauenvolle Grab (5) [Rezension]

Cover (c) random house
In ihrem letzten Abenteuer begeben sich die Agenten von Lockwood & Co. auf eine lebensgefährliche Mission: Sie brechen in das mit Sprengfallen gesicherte Mausoleum ein, in dem die legendäre Agentin Marissa Fittes ruht. Doch tut sie das wirklich?
Und das ist nur eine der alles entscheidenden Fragen, deren Antwort die blutjungen Agenten ergründen müssen. Erst dann können sich Lockwood & Co. ihren Widersachern, seien sie lebendig oder aus dem Reich der Toten, in einer letzten gewaltigen Auseinandersetzung stellen. Damit ihnen dies gelingt, müssen sie sich auf die Hilfe einiger völlig unerwarteter und ungeheuer unheimlicher Verbündeter einlassen. (Klappentext)

Mehr

Vorherige ältere Einträge

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger
Die Top100 Literatur-Seiten im Netz