Harlan Coben: Mickey Bolitar ermittelt – Das geheimnisvolle Grab (3) [Rezension]

Cover (c) cbt Random House

Mickey glaubt immer noch nicht, dass sein Vater tot ist – zu viele Lügen, dunkle Geheimnisse und offene Fragen umranken den tragischen Unfall von Brad Bolitar. Verzweifelt forscht Mickey weiter nach Antworten. Da überschlagen sich die Ereignisse: Ema eröffnet ihm, dass ihr Online-Boyfriend spurlos verschwunden ist. Und dann bittet ihn auch noch ausgerechnet Erzfeind Troy Taylor um Hilfe! Natürlich nimmt Mickey die Herausforderung an – und kommt einer schockierenden Wahrheit auf die Spur … (Klappentext)

Mehr

Harlan Coben: Mickey Bolitar ermittelt – Das dunkle Haus (2) [Rezension]

Cover (c) cbt Random House

Mickey will endlich die Wahrheit über den Tod seines Vaters herausfinden. Doch da ereignet sich schon die nächste Katastrophe: Auf Mitschülerin Rachel wird geschossen! Sofort stellen Mickey und seine Freunde Ema und Löffel Nachforschungen an – und finden sich inmitten eines höchst mysteriösen Falls wieder, in dem sie nicht einmal der Polizei trauen können. Und je tiefer sie der Sache auf den Grund gehen, desto tödlicher wird die Gefahr … (Klappentext)

Mehr

Harlan Coben: Mickey Bolitar ermittelt – Der schwarze Schmetterling (1) [Rezension]

Cover (c) cbt Random House

Schlimmer geht’s nicht, denkt Mickey Bolitar: Sein Vater ist tot, seine Mutter auf Entzug und jetzt muss der 14-Jährige auch noch zu seinem ungeliebten Onkel Myron ziehen! Doch es kommt noch schlimmer: Gerade als er neue Hoffnung schöpft, verschwindet seine Freundin Ashley spurlos! Fest entschlossen herauszubekommen, was mit Ashley passiert ist, findet er sich plötzlich in einem Strudel mysteriöser Ereignisse wieder – die auch mit dem Tod seines Vaters zu tun haben … (Klappentext)

Mehr

Caleb Roehrig: Niemand wird sie finden [Rezension]

Cover (c) cbj Random House

Flynns Freundin January ist verschwunden. Die Polizei vermutet ein Verbrechen und stellt Fragen, die Flynn nicht beantworten kann. Alle Augen sind auf ihn gerichtet, schließlich war – ist – er ihr Freund und sie waren in der Nacht vor ihrem Verschwinden zusammen …

Ein grausamer Mord scheint die naheliegende Erklärung zu sein. Doch die Aussagen von Mitschülern und Freunden zeichnen ein völlig fremdes Bild von dem Mädchen, das Flynn so gut zu kennen glaubte. Er muss herausfinden, was mit January geschehen ist, ohne dabei zu verraten, dass er ebenfalls ein Geheimnis hat. Vor seinen Eltern. Vor seinen Freunden. Und vor allem vor sich selbst … (Klappentext)

Mehr

Elisabeth Herrmann: Schattengrund [Rezension]

Cover (c) cbt Verlag

Ein Besen. Eine halbe Postkarte. Ein Stein. Diese drei Dinge bekommt die fast 18jährige Nico von ihrer Großtante vererbt. Nico ist fassungslos, auch wenn sie an die Tante, bei der sie als kleines Kind sehr oft verweilte, keine Erinnerung mehr hat. Doch Großtante Kiana holt noch zu einem zweiten Streich aus und vererbt ihr Haus „Schattengrund“ im tiefsten Harz an die Großnichte. Als die Eltern stellvertretend für Nico das Erbe ausschlagen, haut Nico heimlich ab und sucht das Haus auf. Im tief verschneiten Harz begegnet Nico endlich ihrer Vergangenheit. Langsam kommt die Erinnerung wieder – an das alte Haus, den Stollen oben im Berg und ihre beste Freundin, die damals verschwand.

Mehr

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger
Die Top100 Literatur-Seiten im Netz