Jasmin Jülicher: Der Hüter – Stadt der Tiefe [Litfaßsäule #4]

Heute gibt es eine neue Buchvorstellung an der Litfaßsäule. Wer mehr über die Aktion wissen möchte, sei eingeladen, die Aktionsseite zu besuchen.

Jasmin Jülicher hat mich mit ihrem Genre-Mix „Der Hüter – Stadt der Tiefe“ neugierig gemacht. Es handelt sich dabei um den ersten Teil einer vierbändigen Reihe. Spannend fand ich auch, dass das Buch über Crowdfunding finanziert wurde, um den Roman so drucken zu können, wie die Autorin es sich vorgestellt hat, nämlich mit einer Goldprägung auf dem Cover. Wie ich finde, ist das Cover sehr ansprechend gelungen. In einer der Rezensionen, die ich im Rahmen meiner Recherche zum Buch gelesen habe, beschreibt die Rezensentin, dass es im Buch zuweilen recht hart hergeht und „Gewaltszenen sehr explizit und blutig beschrieben“ sind. Also nicht wirklich was für mich, aber ich weiß, dass einige meiner Leser*innen in diesem Punkt nicht abgeneigt sind. Mehr

Advertisements

Edda Keyser: Ella, einfach passiert [Litfaßsäule #3]

[Werbung]
Die Aktion Litfaßsäule ist gut angelaufen und die Reaktionen sind überwiegend positiv. Wie es dazu kommt, dass ich meinen Blog gelegentlich zur Litfaßsäule mache und Autoren die Möglichkeit gebe, ihre Bücher vorzustellen, habe ich im November geschrieben. Da mir die Auswahl zunehmend schwer fällt, werde ich bei Bedarf auch zwei Bücher im Monat vorstellen.

Heute gibt es Mit „Ella, einfach passiert“ von Edda Keyser einen Liebesroman, der auf den ersten Blick leicht und heiter wirkt. Jedoch habe ich den Eindruck, dass der Roman eventuell ein wenig tiefer gehen könnte. Rezensentinnen berichten, dass das Buch humorvoll geschrieben sei. Ich bin ja inzwischen versucht, das Buch selbst einmal zu lesen.

Die folgenden Informationen stammen von der Autorin Edda Keyser. Ich weise darauf hin, dass ich das Buch bis auf die Leseprobe nicht gelesen habe und diese Buchvorstellung keine Wertung beinhaltet. Auch kann ich keine Aussagen zur Qualität (Lektorat/Korrektorat) machen.
Mehr

Elea Brandt: Opfermond [Litfaßsäule #2]

[Werbung]
Im November 2017 habe ich beschlossen, meinen Blog einmal im Monat zur Litfaßsäule zu machen und ich freue mich, dass die Aktion bei AutorInnen und Bloggern gut ankommt. Ich hoffe sehr, dass auch meine anderen Leser hier den einen oder anderen Buchtipp bekommen. Ich überlege auch, eventuell zwei Beiträge im Monat zu veröffentlichen, dann muss ich mich bei der Auswahl nicht so quälen.

Heute möchte ich den Fantasy-Thriller der Autorin Elea Brandt vorstellen. Von der Beschreibung her klingt er ziemlich düster und die beiden begeisterten Rezensentinnen schreiben auch, dass man schon starke Nerven haben sollte. Also schaut doch mal, ob das Buch Euch einen genaueren Blick wert ist. Ihr findet am Ende der Buchvorstellung auch eine kulinarische Leseprobe.

Ich weise darauf hin, dass ich das Buch bis auf die Leseprobe nicht gelesen habe und diese Buchvorstellung keine Wertung beinhaltet. Auch kann ich keine Aussagen zur Qualität (Lektorat/Korrektorat) machen.
Die folgenden Informationen stammen von der Autorin Elea Brandt. Mehr

Hanna Bloom: Seele an Seele [Litfaßsäule #1]

Litfass[Werbung]
Im November habe ich beschlossen, meinen Blog einmal im Monat zur Litfaßsäule zu machen und seitdem bekomme ich auch vermehrt entsprechende Post. Berücksichtigt werden können nur solche Mails, die das Wort „Litfaßsäule“ im Betreff haben, da ich automatisch filtere, und natürlich auch nur die, welche die Regeln beachten. Für weitere Infos habe ich eine Seite eingerichtet, auf der Ihr am Ende auch alle Buchvorstellungen verlinkt findet.

Nun erreichte mich eine besonders nette Mail zu einem Weihnachtsbuch, so dass ich spontan beschloss, die Aktion bereits in diesem Jahr zu starten. Ich weise darauf hin, dass ich das Buch bis auf die Leseprobe nicht gelesen habe und diese Buchvorstellung keine Wertung beinhaltet. Auch kann ich keine Aussagen zur Qualität (Lektorat/Korrektorat) machen.
Die folgenden Informationen stammen von der Autorin Hanna Bloom. Mehr

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger
Die Top100 Literatur-Seiten im Netz