LovelyBooks-Leserpreis 2017 – Nominierungen

Es ist wieder soweit. Die Buchcommunity LovelyBooks verleiht zum neunten Mal den Leserpreis, bei dem allein die Leser die Jury bilden. Der Startschuss für den LESERPREIS 2017 ist am 6. November 2017 gefallen Bis zum 16. November 2017 könnt Ihr Eure aktuellen Buchhighlights für den Leserpreis nominieren. Wichtig ist, die Bücher müssen zwischen dem 1. November 2016 und dem 31. Oktober 2017 erstmalig auf Deutsch erschienen sein.

Am 20. November wird dann die Shortlist veröffentlicht, auf die es nur die beliebtesten 35 Titel einer Kategorie schaffen: dann habt Ihr biszum 28. Nobemver Zeit, nch einmal für Eure Highlights zu voten. Am 30. November 2017 werden die Preisträger von LovelyBooks.de bekannt gegeben.
Die acht Hauptkategorien sind Romane, Krimi und Thriller, Fantasy und Science Fiction, Jugendbücher, Kinderbücher, Liebesromane, Erotik, Historische Romane,

Mehr

Advertisements

Die LovelyBox „Junge Helden“ – Überraschungspost für Leseratten [LovelyBox]

LovelyBoxBig_2Von der LovelyBox hatte ich in den letzten Wochen schon viel gehört und gesehen. Es handelt sich dabei um die Überraschungsbox der Buchcommunity LovelyBooks, die damit erstmals deutschen Bücherwürmern eine solche Überraschungsbox anbietet, wie sie bisher eher im Bereich Beauty und Kosmetik bekannt sind. Einmal im Monat haben 50 glückliche Lesebegeisterte die Möglichkeit, eine solche Bücherkiste zu gewinnen. Mehr

Lovelybooks Leserpreis – Das Finale [Challenge]

Logo

Die Gewinner des diesjährigen Lovelybooks-Leserpreises stehen seit gestern fest. Wer es noch nicht mitbekommen hat, kann hier schauen, wer in diesem Jahr die Preise in den jeweiligen Kategorien abgeräumt hat.

In diesem Jahr gab es auch eine Buchpaket-Verlosung für Blogger, die über den Leserpreis berichteten. Durch die Challenge hätte ich ja ohnehin Beiträge dazu geschrieben, aber umso mehr hat es mich gefreut – ach was gefreut – völlig aus der Bahn geworfen, dass ich eines der 5 Pakete gewonnen habe. Ihr könnt Euch vorstellen, dass ich gestern völlig neben der Spur gelaufen bin und am liebsten jedem zugerufen hätte: „Ich habe 50! Bücher gewonnen! 50!“ Kommt sicher total gut im Bus und auf dem Weihnachtsmarkt. Wenn das Paket ankommt, dürft Ihr mit mir zusammen auspacken!

Aber auch bei der Leserpreis-Challenge auf diesem Blog gab es ja etwas für die Teilnehmer zu gewinnen: Ein Buch der eigenen Wahl im Wert bis zu 20,-€

Gewonnen hat IraWira, die nicht nur unglaublich viele Neuerscheinungen in diesem Jahr gelesen und rezensiert hat, sondern mir auch als Einzige ihre Wahl der Bücher für den Leserpreis mitgeteilt hat. Damit geht das Buch an Dich, Ira!

Herzlichen Glückwunsch!

Eine Übersicht der rezensierten Bücher im Rahmen dieser Challenge findet Ihr hier.

Logo

Lovelybooks Leserpreis – Die Abstimmung


Noch einen Tag lang könnt Ihr auf Lovelybooks abstimmen, welche Bücher in ihren jeweiligen Kategorien den Leserpreis bekommen sollen. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt am 29. November.

Zwar war ich eben verdutzt bei der Kategorie Krimi/Thriller das neue Buch von J.K. Rowling zu entdecken, das offiziell erst am 29.11.2013 erscheint, und so quasi ungelesen unter den besten 35 Thrillern/Krimis des Jahres gelandet ist, aber so ganz ernst sollte man meiner Meinung nach den Leserpreis sowieso nicht nehmen.

Hier stelle ich Euch meine Wahl vor. Leider konnte ich nicht für jede Kategorie wählen, da meine Nominierungen nicht unbedingt in der „Shortlist“ gelandet sind und ich auch nicht unbedingt die nominierten Bücher gelesen habe.

 
Logo Leserpreis-Challenge

Außerdem rufe ich die Teilnehmer der Lovelybooks-Leserpreis-Challenge dazu auf, mir bis zum Abstimmungsende ihre Favoriten für die jeweiligen Kategorien mitzuteilen. Es gab ja noch etwas zu gewinnen. 🙂

Romane
Jojo Moyes: En ganzes halbes Jahr

Krimi/Thriller
Andreas Eschbach: Todesengel

Fantasy

Cynthia Hand: Unearthly - Himmelsbrand

 Science Fiction

– keine Auswahl –

Jugendbuch
Kerstin Gier: Silber - Das erste Buch der Träume

Kinderbuch

– keine Auswahl –

Liebesromane
Jana Voosen: Pantoffel oder Held

Erotik

– keine Auswahl –

Historische Romane

– keine Auswahl –

Humor

– keine Auswahl –

Sachbuch

– keine Auswahl –

Bestes Hörbuch

– keine Auswahl –

Bester Titel
Jodi Picoult: Mein Herz zwischen den Zeilen

Bestes Buchcover
Kerstin Gier: Silber - Das erste Buch der Träume

Beliebtester Lovelybooks Autor
Ursula Poznansky (c) Lovelybooks

Michaela Grünig: Wie ich Brad Pitt entführte [Rezension]

Eins meiner Urlaubsbücher mit einer richtig tollen Leserunde auf Lovelybooks, die von der Autorin Michaela Grünig mit viel Begeisterung und Aufmerksamkeit begleitet wurde.

Cover

Vicki Leenders, Tochter eines reichen und einflussreichen Kölner Geschäftsmannes, ist Fan der Serie „Südstadt“ und fährt total auf den Hauptdarsteller Tom Schneider, den deutschen Brad Pitt, ab. Als sie der Boulevardpresse entnimmt, dass ihr Schwarm ein Alkoholproblem hat, beschließt sie seine „Rettung“ in die eigenen Hände zu nehmen und entführt ihn kurzerhand. Doch sie hat die Rechung ohne den selbstverliebten Star und die Medien gemacht…

Mehr

Alina Bronsky: Spiegelriss (2) [Rezension]

Dass mir der zweite Band einer Trilogie besser gefällt als der erste, passiert mir nicht oft. „Spiegelriss“ hat es geschafft.

Cover

Nach einem schrecklichen Ereignis hat Juli keinen Zugang mehr zur Welt der Pheen, doch auch die Rückkehr in ihr altes Leben ist ihr nicht mehr möglich. In einem Rudel aus Straßenkindern, die um das nackte Überleben kämpfen, findet Juli Schutz. Bald stellt sie fest, dass nach ihr als „allgemeingefährliche Phee“ gefahndet wird und Kojote, der Anführer des Rudels, beginnt sich auffallend um sie zu bemühen.
Doch auch die Normaltität scheint bedroht zu werden, die Kontrollen werden verstärkt, die Überwachung der Viertel strenger. Juli muss sich beeilen, wenn sie ihre alten Freunde wieder finden will.

Mehr

Rezension: Schatten des Baumes (Piers Anthony)

Ich mag gern Bücher über Häuser und wenn es sich dann auch noch um ein Spukhaus handelt, hat das Buch schon halb gewonnen. Das wunderschöne, stimmungsvolle Cover machte mir sofort Lust auf diesen Horrorroman.

 

Der verwitwete Computerfachmann Joshua erbt ein Haus in den Wäldern Floridas, das unter einem wunderschönen, riesigen Baum steht. Mit seinen beiden Kindern will er hier auf dem Anwesen seines verstorbenen Onkel Elijah einen Neustart nach dem tragischen Verlust seiner geliebten Frau wagen. Schon bei der Ankunft merkt die kleine Familie, dass etwas nicht stimmt. Die Tiere reagieren unruhig, die Kinder sehen Dinge und Menschen, die Joshua als Phantasie abtut, bis er selbst das Gefühl hat, dass es in dem Haus unter dem mächtigen Baum spukt.

Mehr

Sara B. Elfgren, Mats Strandberg: Feuer (2) [Rezension]

Sehnsüchtig erwartet erschien im Februar der zweite Teil der Engelsfors-Trilogie von Elfgren und Strandberg. Bereits der erste Band „Zirkel“ löste bei mir Begeisterung aus und weckte große Erwartungen.

 
Cover
Sie sind nur noch zu fünft. Minoo, Ida, Vanessa, Linnéa und Anna-Karin finden sich widerstrebend mit ihrer Rolle als Auserwählte ab und beschließen, gemeinsam gegen die unfassbare Bedrohung vorzugehen, die von der Kleinstadt Engelsfors Besitz ergreift. Schnell erstarkt die dunkle Macht und die Auserwählten müssen erkennen, dass sie beharrlich und unbarmherzig vorgeht. Eine mitreißende Bürgerbewegung, die ihre Mitglieder in den Bann zieht, macht von sich reden und es gibt mysteriöse Todesfälle. Doch statt Hilfe bei ihrer Aufgabe zu bekommen, stellt der Magische Rat sich gegen die Auserwählten, allein bedacht auf Machterhalt  und Kontrolle.

  Mehr

Rezension: Dinner Club (Jana Scheerer)

Nachdem ich im letzten Jahr „Mein innerer Elvis“ von Jana Scheerer gelesen hatte, war ich neugierig, ob auch dieses Buch wieder so humorvoll und ansprechend sein würde. Eine Leserunde des Verlages bei Lovelybooks bot sich dafür an. Nur in die abschnittsweise Diskussion konnte ich nicht so richtig planmäßig einsteigen, da ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen hatte.

Cover

Wenn Pia an Valentin denkt, melden sich die Schmetterlinge in ihrem Bauch. Und da der Sohn des Schulhausmeisters auch an die Schlüssel kommt, ist Pia sofort dabei, als ihre Freundin Georgina im Schulkeller ein Guerillarestaurant eröffnen will. Gemeinsam mit Anke, Jule und Paula werden Menüpläne geschmiedet und schon bald wird der Kochlöffel geschwungen. Pia filmt dabei mit ihrer Kamera und hat schon einen Haufen Fans auf Youtube, die begeistert mehr verlangen. Merkwürdig ist allerdings, wie sich Pias Widersacherin Valeska und ihre Freundinnen in letzter Zeit benehmen…

Mehr

Ivonne Keller: Hirngespenster [Rezension]

Wie schreibt man über ein Buch, das einen so beeindruckt hat, dass man am liebsten alles genau erzählen möchte, ohne dabei zu viel zu verraten?
„Hirngespenster“ von Ivonne Keller ist so ein Buch.

(c) neobooks
Drei Frauen, deren Schicksal miteinander verbunden ist, jede auf der Suche nach dem Lebensglück und doch unfähig das Schicksal in die Hand zu nehmen bis Silvie einen Unfall hat, der sie völlig abhängig von anderen macht und das Leben aller verändert…

Silvie könnte glücklich sein. Sie hat einen tollen Mann, der sich liebevoll um die beiden süßen Kinder kümmert und einen interessanten Beruf. Jedoch trauert Johannes noch immer seiner Jugendliebe Sabina hinterher, und auch Sabina konnte die Trennung nie verwinden. Silvies Schwester Anna hat jedoch ganz andere Probleme. Der Druck, eine perfekte Hausfrau und Mutter zu sein, nimmt ständig zu. Ihr Mann Matthias nörgelt nur an ihr herum, nichts kann sie ihm recht machen und die Kinder trampeln auf ihren Nerven herum. Den Alltag bewältigt sie nur noch mit Medikamenten, ihr entgleitet die Kontrolle und selbst die Nachbarn reden schon. Doch Hilfe will sie nicht und auch Silvie hat keine Chance an Anna heranzukommen.

Mehr

Vorherige ältere Einträge

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger
Die Top100 Literatur-Seiten im Netz