Guillaume Musso: Das Mädchen aus Brooklyn [Rezension]

Cover (c) Piper Verlag

Stell dir vor, ich hätte etwas Schreckliches getan. Würdest du mich trotzdem lieben?
Raphaël ist überglücklich, in wenigen Wochen wird er seine große Liebe Anna heiraten. Aber wieso weigert sie sich beharrlich, ihm von ihrer Vergangenheit zu erzählen? Während eines romantischen Wochenendes an der Côte d’Azur bringt Raphaël sie dazu, ihr Schweigen zu brechen. Was Anna dann offenbart, übersteigt alle seine Befürchtungen. Sie zeigt ihm das Foto dreier Leichen und gesteht: »Das habe ich getan.« Raphaël ist schockiert. Wer ist die Frau, in die er sich verliebt hat? Doch ehe Anna sich ihm erklären kann, verschwindet sie spurlos. Raphaël bittet seinen Freund Marc, einen ehemaligen Polizisten, um Hilfe. Gemeinsam setzen sie alles daran, seine Verlobte wiederzufinden – der Beginn einer dramatischen, atemlosen Suche nach der Wahrheit, die sie bis in die dunklen Straßen von Harlem und Brooklyn führt. (Klappentext)

Mehr

Katrin Lankers: Verrückt nach New York – Regen im Herzen (3) [Rezension]

Cover (c) Coppenrath Verlag

Inhalt:
Maxis erster Frühling in New York beginnt mit einem bösen Erwachen. Es tröpfelt durchs Dach und der Elan, mit dem die fünf Bewohner des Pinkstone-Hauses die Renovierungen begonnen haben, lässt deutlich nach. Eine glückliche Fügung bringt Maxi auf die Idee, selbst das Geld für  Pinkstone aufzutreiben. Immer wieder zaubert sie neue Ideen aus dem Hut und fordert ihren Mitbewohnern, die eigentlich mit ihren eigenen Problemen beschäftigt sind, Einiges ab. Außerdem braucht die WG nach Abbys Auszug einen neuen Mitbewohner, der möglichst handwerklich begabt sein sollte. Nach einem Aufruf auf Maxis Pinkstone-Blog stehen die Bewerber Schlange. Doch die haben das mit der verrückten WG völlig falsch verstanden. Nach einem Schaulaufen der Verrückten New Yorks steht noch ein letzter Bewerber vor der Tür, mit dem Maxis nun gar nicht gerechnet hat.

Mehr

Katrin Lankers: Verrückt nach New York – Kleine Fehler, große Folgen (2) [Rezension]

Cover (c) Coppenrath Verlag

Inhalt:
Das hat Maxi gerade noch gefehlt: Statt Weihnachten in Deutschland mit der Omama zu verbringen, muss sie sich durch das verschneite New York kämpfen und die Nächte im eiskalten und verlassenen Pinkstone-House verbringen. Und das, wo Omama gerade so seltsam am Telefon ist und offenbar ein Geheimnis hat. Geheimnisse haben aber auch Maxis vier Mitbewohner der Chaos-WG. Dass Vertrauen der bessere Weg ist, müssen die fünf gemeinsamen Streiter für den Erhalt des Pinkstone-Houses auf schmerzhafte Weise lernen.

Mehr

Katrin Lankers: Verrückt nach New York – Willkommen in der Chaos-WG (1) [Rezension]

Cover (c) Coppenrath Verlag

Inhalt:
Maxi hat gerade das Abi in der Tasche und mindestens drei Gründe, für einen Monat nach New York zu gehen: Das coole Praktikumsangebot bei einem Lifestyle-Magazin, 6000 km Abstand zu Jens, dem emotionalen Analphabeten und eine Postkarte, die schon einmal zerrissen und wieder zusammen geklebt wurde. Nach einer schlaflosen Nacht in einer teuren Abstellkammer“ findet Maxi ein Zimmer bei den vier chaotischen Bewohnern des Pinkstone-Hauses. Dumm nur, dass das Haus vom Abriss bedroht ist und bezahlbare Zimmer wirklich rar sind. In der Redaktion muss sich Maxi auf einen Konkurrenten gefasst machen, mit dem sie nicht gerechnet hat und auch ihr Liebesleben ist ziemlich verwirrend.

Mehr

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger
Die Top100 Literatur-Seiten im Netz