Rafik Schamis „Der Wunderkasten“ – Ein orientalischer Schatz für jedes Bücherregal

Cover (c) Edition Bracklo

„Es war einmal ein Hirtenjunge, der hieß Sami. Er war – wie ihr seht – schöner als der Mond und mutiger als ein Panther. Aber er war arm wie ein Bettler. Eines Tages, als er gerade die Schafe und Ziegen seiner Herren zur Dorfquelle führte, erblickte er die junge Leila. Schöner als eine Rose  und anmutiger als eine Gazelle war sie. Voll Bewunderung blieb Sami stehen und starrte sie an. Da drehte Leila sich um und bat ihn mit leiser Stimme, ihr doch zu helfen und den schweren Wasserkrug auf ihre Schulter zu heben.

Bei Allah, Kinder, ich sage euch, natürlich konnte Leila ihren Krug auch selbst hochheben, aber sie mochte Sami schon seit langem und wollte endlich mit ihm sprechen.“

Mehr

Rafik Schami und mein Damaskus – Eine Liebeserklärung

Schami-buecherEs ist jetzt über 20 Jahre her, dass ich Rafik Schami in der Stadtbibliothek in Hildesheim, wo ich studiert habe, entdeckt habe. Reiner Zufall, ich weiß nicht mehr, was mich dazu bewogen hat, ausgerechnet ein Buch von ihm in die Hand zu nehmen, vielleicht der arabische Name. Ich weiß tatsächlich nicht mehr, welches Buch ich zuerst gelesen habe. Vielleicht war es „Eine Hand voller Sterne“, vielleicht sogar „Erzähler der Nacht“, das ich bis heute als Lieblingsbuch bezeichne.
Mehr

Rafik Schami: Sophia oder Der Anfang aller Geschichten [Rezension]

Cover (c) Hanser

 

Inhalt:
Nach vielen Jahren des Exils in Italien treibt Salman die Sehnsucht nach seiner Heimat Damaskus um. In seinen Träumen wandelt er durch die Gassen seiner Kindheit, aus denen er als junger Mann fliehen musste. Seine Flucht vor den Häschern des syrischen Regimes der 70er Jahre führte ihn über Heidelberg nach Rom, wo er inzwischen zu Wohlstand gekommen mit seiner kleinen Familie wohnt. Eines Tages rückt der Traum in greifbare Nähe. Salman kann in seine Heimat reisen. Doch er ahnt nicht, dass der Feind von früher noch immer auf eine Chance wartet.

 

Mehr

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger
Die Top100 Literatur-Seiten im Netz