Neu im Bücherregal #37

Logo Neu im Regal

Man merkt, dass die Buchmesse naht und viele neue, tolle Titel erscheinen. So oft wie im Moment klingelt es selten an der Tür. Aber auch von Freunden wird man ab und an mit Büchern versorgt. So ist zum Beispiel „Smoke“ eine Empfehlung einer Freundin, die es mir auch gleich in die Hand gedrückt hat. Neben vielen Jugendbüchern lese ich nun aber auch endlich wieder Thriller!

Wie immer führt Euch ein Klick aufs Cover zur Verlagsseite. Mehr

Ursula Poznanski: Stimmen (3) [Rezension]

 

 

Cover (c) Rowohlt Verlag

Menschen, die wirr vor sich hinmurmeln. Die sich entblößen, Stimmen hören: Die Psychiatriestation des Klinikums Salzburg-Nord ist auf besonders schwere Fälle spezialisiert. Als einer der Ärzte ermordet in einem Untersuchungsraum gefunden wird, muss die Ermittlerin Beatrice Kaspary versuchen, Informationen aus den Patienten herauszulocken. Aus traumatisierten Seelen, die in ihrer eigenen Welt leben. Und nach eigenen Regeln spielen… (Klappentext)

Mehr

Monatsrückblick Januar 2017

keller-lesung2Das neue Jahr fing so turbulent an, wie das vergangene geendet hatte. Erst war unser Purzelchen krank, dann hat es mich so richtig erwischt, sogar mit einer Mittelohrentzündung, von der ich dachte, dass die nur Kinder kriegen.
An meine guten Vorsätze habe ich mich bisher nur teilweise gehalten. Einerseits trudeln hier gerade Rezensionsexemplare ein, wobei ich zu meiner Verteidung sagen muss, dass einige davon noch Buchmesse-Gesprächs-Ergebnisse aus dem letzten Jahr oder Überraschungen sind. Andererseits habe ich es tatsächlich fertig gebracht, Mehr

Kurzweil bis zur Buchmesse 2017 – Runde 4 [Literaturquiz]

Literaturquiz Logo

Weiter geht’s im Literaturquiz und auch dieses Mal könnt Ihr wieder ein Buch gewinnen.

Mehr Infos und die Teilnahmebedingungen findet Ihr auf der Quizseite.

Mehr

Sarah Pinborough: Sie weiß von dir [Rezension]

Cover (c) Rowohlt Verlag

Beinahe wäre Louise mit dem netten Mann aus dem Pub im Bett gelandet. Ein paar Tage später dann der Schock: David ist ihr neuer Chef. Und verheiratet.
Kurz darauf lernt Louise auf der Straße durch Zufall eine Frau kennen. Seine Frau. Bald sind die beiden Freundinnen. Keine gute Idee.
Adele ist sehr schön und sie wirkt sehr verletzlich. Nach und nach verrät sie Luise Erschreckendes über ihre Ehe. Und Louise spürt: Sie hat sich in eine heikle Lage gebracht. Was sie nicht weiß: Die Begegnung mit Adele war kein Zufall. Adele hat einen Plan. Doch es ist keine Intrige aus Eifersucht. Es ist viel, viel schlimmer. (Klappentext)

Mehr

Kurzweil bis zur Buchmesse 2017 – Runde 3 [Literaturquiz]

Literaturquiz Logo

Wirklich schwere Fragen zu finden, ist gar nicht so einfach, denn letztendlich lässt sich alles googeln. Ich bin gespannt. Welche der Fragen könntet Ihr auch ohne Google beantworten?

Mehr Infos und die Teilnahmebedingungen findet Ihr auf der Quizseite.

Mehr

B. A. Paris: Saving Grace – Bis dein Tod uns scheidet [Rezension]

Cover (c) blanvalet

 

Grace und Jack Angel sind das perfekte Paar. Sie bildhübsch und stets exquisit gekleidet, er ein erfolgreicher Anwalt für die Rechte misshandelter Ehefrauen. Sie haben ein tolles Haus, geben perfekte Dinnerpartys und sie lesen einander die Wünsche von den Augen ab. Ein Traum von einem Ehepaar! Doch der Schein trügt. Zu oft flackert Graces Blick, wenn sie Jack anschaut. Die hohen Mauern um das Haus herum lassen keinen Blick auf das Haus zu. Grace geht nicht aus und vor allem sieht man Grace niemals, wirklich niemals allein.

Mehr

Kurzweil bis zur Buchmesse 2017 – Runde 2 [Literaturquiz]

Literaturquiz Logo

So, zweite Runde. Ich hoffe, Ihr seid alle wieder mit dabei!
Mehr Infos und die Teilnahmebedingungen findet Ihr auf der Quizseite.

Mehr

Kurzweil bis zur Buchmesse 2017 – Runde 1 [Literaturquiz]

Literaturquiz Logo

Auf geht’s zum Literaturquiz! Heute startet die erste Runde und ich freue mich schon riesig auf die nächsten Wochen und Eure Antworten!
Mehr Infos und die Teilnahmebedingungen findet Ihr auf der Quizseite.

Mehr

Elisabeth Herrmann: Schattengrund [Rezension]

Cover (c) cbt Verlag

Ein Besen. Eine halbe Postkarte. Ein Stein. Diese drei Dinge bekommt die fast 18jährige Nico von ihrer Großtante vererbt. Nico ist fassungslos, auch wenn sie an die Tante, bei der sie als kleines Kind sehr oft verweilte, keine Erinnerung mehr hat. Doch Großtante Kiana holt noch zu einem zweiten Streich aus und vererbt ihr Haus „Schattengrund“ im tiefsten Harz an die Großnichte. Als die Eltern stellvertretend für Nico das Erbe ausschlagen, haut Nico heimlich ab und sucht das Haus auf. Im tief verschneiten Harz begegnet Nico endlich ihrer Vergangenheit. Langsam kommt die Erinnerung wieder – an das alte Haus, den Stollen oben im Berg und ihre beste Freundin, die damals verschwand.

Mehr

Vorherige ältere Einträge

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger
Die Top100 Literatur-Seiten im Netz