Neu im Bücherregal #49

Logo Neu im Regal

 

Neue Bücher fürs Regal – wer kann da schon Nein sagen. Ich jedenfalls nicht, wie man mal wieder sehen kann. Ganz besonders freue ich mich auf „Friedrich der große Detektiv“ von Philip Kerr. Der Autor hat seit „Winterpferde“ bei mir so viel Vorschusslorbeeren, dass ich das Buch die ganze Zeit schon meiner Tochter anpreise, ohne es selbst gelesen zu haben. Aber gegen „Harry Potter“ (sie liest gerade alle Teil nacheinander) kann ich wohl nicht ankommen. Da muss ich wohl erst einmal selbst lesen und sie dann anteasern. Viel Spaß beim Stöbern.

Wie immer führt Euch als Service ein Klick aufs Cover zur Verlagsseite.

Mehr

Advertisements

Megan Miranda: Tick Tack – Wie lange kannst Du lügen? [Rezension]

Cover (c) Penguin Random House

Zehn Jahre ist es her, dass Nic ihre Heimatstadt von einem Tag auf den anderen verließ. Doch die Erinnerungen an die Nacht, in der ihre beste Freundin Corinne spurlos verschwand, haben sie nie losgelassen. Hatte jemand aus ihrem Freundeskreis etwas damit zu tun? Eines Tages erhält sie eine geheimnisvolle Nachricht: „Dieses Mädchen. Ich habe es gesehen.“ Nic weiß, dass nur eine damit gemeint sein kann – Corinne. Sie fährt zurück in das von dunklen Wäldern umgebene Städtchen, um herauszufinden, was damals wirklich geschah. Doch schon am selben Abend verschwindet erneut ein Mädchen – das Mädchen, das ihnen allen damals ein Alibi geliefert hatte … (Klappentext)

Mehr

Geschenke für Quizfreunde – Auflösung und Auslosung [Aktion]

Danke an alle, die mit mir gefeiert haben und sich den Quiz-Fragen zu den einzelnen Büchern gestellt haben.
Es folgen die Auflösung der Rätselfragen und die Gewinner der drei Bücher.

Mehr

Monatsrückblick Oktober 2017

Oktober bedeutet natürlich Buchmesse-Zeit und dank Sonja von A Bookshelf Full of Sunshine konnte ich drei ganze Tage auf der Messe den Duft von Büchern atmen. Ich hatte jede Menge tolle Begegnungen, interessante Gespräche und sehr, sehr viele Anregungen und Impulse. Ich hoffe, ich werde es demnächst noch schaffen, von einzelnen Erlebnissen zu erzählen. Die Zeit rennt mir mal wieder davon. Das sieht man auch daran, dass man nun merkt, wie die Tage kürzer werden. Es ist schon wieder Laternenzeit. Zum ersten Mal in meiner Zeit als Mutter musste ich im Kindergarten eine Laterne basteln. Keine Ahnung wie ich die ganzen Jahre immer wieder  drumherum gekommen bin. Es war dann aber gar nicht so schwer und weil dem Purzelchen am wichtigsten war, dass die Laterne bunt ist, hat es Spaß gemacht. An einem Hubschrauber oder an Einhörnern wäre ich grandios gescheitert.

Im Oktober gab es viel zu feiern. Meine beiden älteren Kinder haben relativ dicht aufeinander Geburtstag, weitere Geburtstage in der Verwandtschaft kamen noch dazu. Und auch mein Blog ist nun auch ganze sechs Jahre alt, was ich in diesem Jahr mit einer Quiz-Verlosungs-Kombination gefeiert habe.

Der obligatorische Blogger-Advetskalender steht auch wieder in den Startlöchern. Es freut mich sehr, wie groß immer wieder das Interesse ist, sich daran zu beteiligen. Ihr könnt Euch auf tolle Beiträge freuen, denn hinter den Kulissen wird schon eifrig gewerkelt.

Mehr

Bloggeburtstag! Geschenke für Quizfreunde – Teil 1 [Aktion]

So, meine lieben Leserinnen und Leser,
heute wird gefeiert und es gibt auch ein Geschenk. Ich will gar nicht viele Worte verlieren.
Vielleicht hat es schon jemand erraten, welches Buch Ihr heute gewinnen könnt.
Es ist der aktuelle Thriller von einer meiner liebsten Autorinnen Yrsa Sigurðardóttir „Sog“.

Wer sie oder ihre Bücher noch nicht kennt, kann ja mal in meinen Bericht zur Lesung oder in die Rezension zum Buch hineinschauen.
Das Buch ist neu und ungelesen. Viel Glück an für alle Fans guter Geschichten mit hohem Spannungsanteil!
Natürlich gibt es zunächst aber etwas zum Rätseln. Bitte nutzt für Eure Antworten das Formular und lest die Teilnahmebedingungen! Mehr

Neu im Bücherregal #48

Logo Neu im Regal

 

Zurück von der Buchmesse muss ich Euch erst einmal die Bücher präsentieren, die vorher Einzug gehalten haben, sonst wird das so ein Endlos-Beitrag.
Hier also meine letzten Neuzugänge, wovon ich sogar schon zwei gelesen habe. Beide sind sehr unterschiedlich und ich kann auch beide empfehlen.

 

Wie immer führt Euch ein Klick aufs Cover zur Verlagsseite.

Mehr

Karl Olsberg: Boy in a White Room [Rezension]

Cover (c) Loewe Verlag

Eingesperrt, ohne Erinnerung, erwacht Manuel in einem weißen Raum. Er weiß weder, wer er ist, noch, wie er hierher kam. Sein einziger Kontakt ist eine computergenerierte Stimme namens Alice, durch die er Zugriff auf das Internet hat. Stück für Stück erschließt sich Manuel online, was mit ihm passiert ist: Bei einem Entführungsversuch wurde er lebensgefährlich verletzt. Doch wie konnte er diesen Anschlag überleben? Ist das tatsächlich die Wahrheit? Und wer ist Manuel wirklich? (Klappentext)

Mehr

Monatsrückblick September 2017

So, die Kinder sind auf dem Weg zu Oma und Opa und ich habe endlich mal Zeit für meinen Monatsrückblick. In der letzten Zeit war es ja eher ruhig hier. Das liegt einerseits daran, dass ich viel beruflich unterwegs war und auch nur wenig zum Lesen gekommen bin, wie Ihr gleich sehen werdet.
Wer meinen Blog kennt, weiß dass ich es immer ganz dicke mit meiner Lieblingsbuchhandlung Graff halte. Diese hat nun seit einiger Zeit ein Affiliate-Programm für Blogger eingerichtet und ich habe mich versuchsweise mal angemeldet. Wer es nicht kennt: Ich verlinke unter meinen Rezensionen auf die Buchhandlung und wer dann etwas dort kauft, sorgt dafür, dass für mich ein paar Cent abfallen. Die Links sind grundsätzlich als Affiliate-Links gekennzeichnet. Um ehrlich zu sein, ich denke nicht, dass es mir persönlich etwas bringt. Ich kaufe ja auch nicht über Blogs ein, sondern bei meiner Leib- und Magenbuchhandlung und das wird anderen auch so gehen. Wer aber gern mal Affiliate ausprobieren möchte und eine Alternative zu Amazon & Co. sucht, kann es gern mal testen.

Mehr

Wendy Walker: Kalte Seele, dunkles Herz [Rezension]

Cover (c) Fischer

Früh an einem Sonntagmorgen im Juli ist Cassandra – Cass – Tanner plötzlich wieder da. Sie steht auf der Türschwelle ihres Elternhauses und sagt immer wieder „Findet Emma!“
Drei Jahre zuvor waren die 15-jährige Cass und ihre zwei Jahre ältere Schwester Emma spurlos aus der Kleinstadt in Connecticut verschwunden. Niemand konnte sich erklären, was passiert war. Es gab keine Hinweise, keine Zeugen, nur Emmas Auto am Strand, daneben ihre Schuhe, die Autoschlüssel und ihr Portemonnaie auf dem Sitz. Die Ermittlungen liefen ins Leere, Emma und Cass blieben vermisst.
Nur die forensische FBI-Psychologin Dr. Abby Winter hatte schnell eine Theorie zu diesem ungewöhnlichen Fall, eine Theorie, die nur zu schmerzlich mit ihrer eigenen Kindheit und Jugend in Verbindung steht. Aber niemand glaubte an ihre Sicht der Dinge.
Jetzt erzählt Cassandra, was Emma und ihr widerfahren ist. Je mehr sie preisgibt, desto klarer erkennt Abby, dass etwas an Cass‘ Geschichte nicht stimmen kann. Und dass sie selbst die ganze Zeit über recht hatte: Cassandra und Emma sind in keiner „normalen“ Familie groß geworden. Ihr Leben schien nach außen unbeschwert, war aber im Inneren eine psychische Hölle. Perfekte Täuschung, unbarmherzige Manipulation. (Klappentext)

Mehr

Neu im Bücherregal #47

Logo Neu im Regal

 

Wieder einmal gibt es neuen Regalzuwachs mit wirklich spannenden und bezaubernden Büchern. Ich bin wirklich froh, demnächst eine Woche Urlaub zu haben.

Wie immer führt Euch ein Klick aufs Cover zur Verlagsseite.

Mehr

Vorherige ältere Einträge

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger
Die Top100 Literatur-Seiten im Netz